Umweltmedizin

Umweltbezogener Gesundheitsschutz

Das Gesundheitsamt nimmt Aufgaben des umweltbezogenen Gesundheitsschutzes als eine Pflichtaufgabe der Kommune wahr.

Dazu gehört der Schutz vor gesundheitlichen Beeinträchtigungen und schädlichen Umwelteinflüssen sowie die Förderung eines gesunden Wohn- und Lebensumfeldes.

Das Gesundheitsamt berät vertraulich, anonym und kostenlos:

  • Krankenhäuser und andere medizinische Einrichtungen
  • öffentliche Gemeinschaftseinrichtungen, Beherbergungsstätten
  • öffentlich zugängliche Sportstätten, Camping- und Zeltplätze
  • Bäder und Badestellen, Spielplätze
  • Einrichtungen des Bestattungs- und Friedhofswesens
  • Deponien und öffentliche Bedürfnisanstalten
  • die Mitarbeiter der Bauleitplanung zur siedlungshygienischen Qualitätssicherung und bei Bauanträgen für Bauten mit besonderem Schutzanspruch
  • bei medizinischen Problemen des Immissionsschutzes - der Luftreinhaltung und Lärmbekämpfung

Öffentliche und private Nutzer können sich beraten lassen zu:

  • Umweltmedizin,
  • Innenraumluft in Wohnbereichen,
  • Desinfektion und Schädlingsbekämpfung,
  • Vermittlung der Pilzberatung und Pollenfluginformation,
  • Trinkwasserüberwachung und -qualität

Weitere Informationen

Empfehlungen des Gesundheitsamtes zu Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit in Innenräumen


Trinkwasser

Informationen des Gesundheitsamtes zum Thema Trinkwasser


Infos im Netz