Kinder- und Jugendförderung

„Fachförderrichtlinie Jugend, Soziales, Gesundheit - FRL-JSG“

Fördermittel können beantragt werden

Die Stadt Chemnitz gewährt nach Maßgabe dieser Richtlinie Zuwendungen in den Förderbereichen Leistungen der freien Jugendhilfe, soziale sowie sozial-medizinische Dienste mit dem Ziel:

  • soziale Chancengleichheit und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen,
  • individuelle Notlagen, Benachteiligungen und Ausgrenzungen abzubauen,
  • das friedliche und demokratische Miteinander im kommunalen Gemeinwesen zu erhalten.

Fachspezifische Regelung

In Ergänzung zur Fachförderrichtlinie beschloss der Jugendhilfeausschuss am 23. März 2018 für den Bereich der Jugendhilfe im Rahmen der Leistungen nach §§ 11, 12, 13, 14, 16, 52 und präventive Hilfen im Sinne des SGB VIII die Anwendung der Förderkriterien des § 74 SGB VIII.
Geregelt wird damit die Einhaltung des Fachkräftegebotes nach § 72 SGB VIII, einschließlich des Besserstellungsverbotes bei der Finanzierung der Fachkräfte, Aufwendungen für Honorare und das Ehrenamt sowie der Umfang der Förderung im Bereich der Verwaltungsumlage und Sachkosten.

Eigenanteil

Für alle Leistungen der Jugendhilfe, für die freie Träger der Jugendhilfe eine Förderung nach § 74 SGB VIII begehren, muss ein angemessener Eigenanteil erbracht werden.

Bei der Bemessung der Eigenleistungen in den verschiedenen Leistungsbereichen werden die Möglichkeiten von freien Trägern der Jugendhilfe berücksichtigt, entsprechend § 90 SGB VIII (pauschalierte Kostenbeteiligung) in ausgewählten Leistungsbereichen, wie z. B. in den §§ 11 und 16 SGB VIII, Entgelte zu erheben. In den §§ 13 und 14 SGB VIII ist dies nicht zulässig.

Förderung der freien Jugendhilfe, sozialer und sozialmedizinischer Dienste

Die Stadt Chemnitz gewährt nach Maßgabe dieser Richtlinie Zuwendungen in den Förderbereichen Leistungen der freien Jugendhilfe, soziale sowie sozial-medizinische Dienste mit dem Ziel:

  • soziale Chancengleichheit und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen,
  • individuelle Notlagen, Benachteiligungen und Ausgrenzungen abzubauen,
  • das friedliche und demokratische Miteinander im kommunalen Gemeinwesen zu erhalten.

Weitere Informationen

Informationen zu Förderungsvoraussetzungen und Antragsverfahren:


Zuwendung an Träger der Jugendhilfe für Kinder- und Jugenderholungsmaßnahmen

Für Kinder und Jugendliche gewährt die Stadt Chemnitz für die Zeiträume der festgelegten Schulferien Zuwendungen für Erholungsmaßnahmen. Voraussetzung ist, dass sich der Hauptwohnsitz in der Stadt Chemnitz befindet und der Veranstalter ein anerkannter Träger der Jugendhilfe ist. 

mehr

Kinder- und Jugendstiftung "Johanneum"

Die Kinder- und Jugendstiftung "Johanneum" fördert Projekte, die vor allem Kinder und Jugendlichen helfen, die zumeist auf der Schattenseite des Lebens stehen.

Anliegen ist die Förderung sozialer und kommunikativer Kompetenz und die Steigerung des Selbstwertgefühls.

mehr

Antrag auf Förderung

Anträge auf Zuwendungen aus dem Stiftungsvermögen können formlos bei der Geschäftsstelle gestellt werden. Auf die Gewährung einer Zuwendung besteht kein Rechtsanspruch.