SCHLINGEL – Internationales Filmfestival für Kinder und junges Publikum

Das Kinder- und Jugendfilmfestival

Mit außergewöhnlichen, brandneuen und vielseitigen Produktionen lockt das Internationale Filmfestival für Kinder und junges Publikum SCHLINGEL seit 1996 alljährlich in der Woche vor den sächsischen Herbstferien Tausende kleine und große Cineasten aus Chemnitz und Umgebung in den CineStar der Galerie Roter Turm. Filmteams begleiteten dabei ihre Produktionen in die sächsische Stadt und beantworten nach den Vorführungen die Fragen des Publikums.

Übrigens...

Das Festival steht unter der Schirmherrschaft des Sächsischen Ministerpräsidenten, Mitveranstalter ist die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM).

Schlingel-Programm

Das Herzstück des SCHLINGEL-Programms bilden nationale und internationale Wettbewerbe inklusive jährlich wechselnder Länderschwerpunkte sowie außer Konkurrenz stehende Sektionen. Sie bringen mehr als 150 Filme aus allen Ländern der Welt auf die Leinwand, die die Zuschauer mit spannenden, einfühlsamen und zum Nachdenken anregenden Geschichten fernab gängiger Hollywood-Klischees auf eine Reise in ferne Länder mitnehmen. Um die Startplätze bewerben sich jedes Jahr um die 900 lange und kurze Spiel- und Animationsfilme aus über 70 Ländern. Am Ende des Festivals küren Kinder-, Jugend- und Fachjurys die Sieger der entsprechenden Kategorien und vergeben SCHLINGEL-Trophäen sowie Preisgelder im fünfstelligen Bereich.

 

Medienpädagogische Angebote

Neben erstklassigem Filmgenuss hält der SCHLINGEL mit Podiumsdiskussionen, Vorträgen, Workshops und Ausstellungen ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Rahmenprogramm bereit. Hier liegt das Augenmerk insbesondere auf film- und medienpädagogischen Angeboten für Kindergärten, Schulen und Horte, in denen die Teilnehmer in praktischen Aufgaben Einblick in Themen wie Filmproduktion, Umgang mit Kamera & Co. oder das Schreiben von Kritiken erhalten. Auch akkreditierte Fachbesucher informieren sich in Seminaren und Foren zu neuesten Trends und Fragen rund um das Thema Kinder- und Jugendfilm und tauschen sich in regen Diskussionen untereinander aus.

Über die jährliche Ausrichtung des SCHLINGEL hinaus haben sich sachsenweite Matinee-Tourneen etabliert. Damit werden ausgewählte Produktionen auch außerhalb des Festivals einem großen Publikum zugänglich gemacht. Dieses Ziel verfolgen auch diverse internationale Filmpräsentationen deutscher Produktionen, beispielsweise in China, Israel, Japan, Kanada, Russland und Usbekistan.

 

 

Macher-Interview

Michael Harbauer, Festivalleiter

Was 1996 als Chemnitzer Kinderfilmschau eher improvisiert im damaligen „Haus Einheit“ begann, ist heute eines der großen Festivals seiner Art in Europa. Deshalb ist Michael Harbauer, der Geschäftsführer des Sächsischen Kinder- und Jugendfilmdienstes mit Sitz in Chemnitz und kreativer Kopf des Festivals unser Macher der Woche!