Wettbewerb Kunst am Bau

Neubau Oberschule am Hartmannplatz

Gestaltung der zentralen Pausenhalle

Visualisierung Architektenentwurf - Außenansicht

Am Hartmannplatz wird eine vierzügige Oberschule gebaut. Mit dem Schulhausneubau erweitert die Kommune ihre Kapazität im Bereich Oberschule. Im März 2020 soll mit dem Vorhaben begonnen werden.

Dazu hat die Stadt Chemnitz einen Wettbewerb »Kunst am Bau« für diese Oberschule ausgeschrieben.
Die zentrale Pausenhalle, die auch als Aula der Schule dienen wird, soll in besonderer Weise mit Kunst ausgestaltet werden. Hierfür wurde ein zweistufiger Wettbewerb ausgelobt. Zunächst konnten sich Künstler und Gestalter um ihre Teilnahme bewerben. Aus den Bewerbungen wählte eine Jury jene Zehn aus, die gebeten wurden, ihre Idee durch ein konkretes Projekt darzustellen. Die besten Vorschläge werden prämiert. Der Gestaltungsvorschlag, der den 1. Preis erhält, wird umgesetzt. 
 

Siegerentwurf steht fest

Siegerentwurf

Am 10. Juli 2020 wurde der Siegerentwurf für den Wettbewerb „Kunst am Bau“ – Oberschule am Hartmannplatz verkündet. Gewonnen hat der Entwurf „Birkenhain/Festwiese“ von Antje Schiffers und Thomas Sprenger aus Berlin.

Das Urteil der Jury: „Das Atrium, die Pausenhalle, ist das Zentrum der Schule, ist lichturchflutet wie die Lichtung, auf der Birken wachsen. Die leicht schimmernde goldene Beschichtung korrespondiert überzeugend mit dem Tageslicht der Pausenhalle. Einerseits bildet der florale, leicht spielerische Entwurf einen Kontrast zur sehr klaren, kubischen Formensprache der Architektur. Andererseits greift der Wettbewerbsbeitrag den Gestaltungsgedanken des Gebäudes – authentische Materialien zu verwenden – mit der materialeigenen Farbgebung auf und verbindet sich somit auf eine sehr elegante Weise wiederum mit der Architektur. Gold in einer Schule überrascht – ist unerwartet und Anspruch zugleich.“

Der 1. Platz erhält ein Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro. Außerdem wird der Entwurf in der Schule umgesetzt. Hier steht ein Budget von 90.000 Euro zur Verfügung.
 


Rückblick: Informationen zum Wettbewerb


Steckbrief zum Wettbewerb

Titel:

Chemnitzer Wettbewerb 2020 – Kunst am Bau

Neubau Oberschule am Hartmannplatz
Gestaltung der zentralen Pausenhalle
 

Wettbewerbssprache
 

Deutsch

Auslobungstext
 

www.chemnitz.de

Budget
 

90.000 € brutto zur Realisierung des Siegerentwurfs

06.12.2019 bis 31.01.2020

Bewerberverfahren (Phase 1)

Nationale und internationale Künstler*innen und Künstlergruppen sind aufgerufen, sich um die Teilnahme am Wettbewerb zu bewerben

-- gefordert sind 3 bis 5 Arbeitsproben --

01.04.2020 bis 30.06.2020

Wettbewerb (Phase 2)

10 ausgewählte Teilnehmer*innen oder –gruppen gestalten 6 große Flächen (je 6,40 x 3,80 m) in der zentralen Pausenhalle

 

Es können verschiedene künstlerische Medien eingesetzt werden. Flächige Arbeiten wie Malerei, Druck oder Grafik, aber auch der Einsatz keramischer Materialien, Glas oder Metallarbeiten, sowie Relief- oder auch Arbeiten mit Licht sind möglich.

Beteiligungshonorar 1.500 € brutto

 

Preisgeld:
1. Preis: 4.000 €
2. Preis: 2.500 €
3. Preis: 1.500 €


Unterlagen zur Ausschreibung