Zukunft gestalten

Chemnitzer Umweltpreis für Kinder und Jugendliche - Abgabefrist verlängert!

Grafik: Werbeatelier Korndörfer & Meier

Wenn wir heute über den Schutz unserer Umwelt reden, hat zwischenzeitlich jeder klare Vorstellungen, was er damit verbindet. Eltern, Lehrer, Erzieher und Leiter von Arbeitsgemeinschaften leisten einen bedeutenden Beitrag, Kindern und Jugendlichen die Notwendigkeiten und Möglichkeiten aktiven Handelns zum Erhalt und zur Gestaltung unserer Umwelt zu vermitteln.

Der Chemnitzer Umweltpreis für Kinder und Jugendliche wird jährlich anlässlich des „Tages der Umwelt“ ausgelobt. Kinder und Jugendliche im Alter bis zu 20 Jahren können sich mit ihren Einzel- oder Gemeinschaftsprojekten um die ausgelobten Preise bewerben.

Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, ihr Wissen, ihr Können und ihre Interessen auf wissenschaftlichem Gebiet oder beim praktischen Umweltschutz einzusetzen und kreative und interessante Themen zum Schutz unserer Umwelt mit Engagement zu bearbeiten.

Eine Jury bewertet die Projekte nach den ausgeschriebenen Kriterien und entscheidet über die Vergabe attraktiver Preise, die in jeder Altersklasse im Rahmen der Auszeichnungsveranstaltung vergeben werden.

In den vergangen 27 Jahren leisteten unzählige Teilnehmer mit Kreativität, Geschick und Beharrlichkeit beim Forschen und Tüfteln an vielen interessanten Projekten oder mit praktischer Arbeit an unterschiedlichsten Objekten und in der Natur aktiv Beiträge zum Schutz und zur Gestaltung unserer Umwelt.
 

Hinweis:

Die Abgabefrist für Projekte zum Chemnitzer Umweltpreis 2020 wird bis zum 30. April verlängert.

Unter den gegebenen Bedingungen können die Projekte auch per Mail an umweltamt@stadt-chemnitz.de eingereicht werden. Gegenständliche Projektbestandteile (Modelle, Bastelarbeiten etc.) können als Foto eingereicht werden.

Wann und in welcher Form die Preisverleihung stattfinden wird, kann aktuell noch nicht entschieden werden. Die Teilnehmer am Umweltpreis werden rechtzeitig darüber informiert.