Europaarbeit

Die Europaarbeit der Stadt Chemnitz

Die Europäische Union bietet ihren mehr als 500 Millionen Bürgerinnen und Bürgern in 28 Mitgliedsstaaten einen gemeinsamen Lebens- und Wirtschaftsraum. Eine Vielzahl an Förderprogrammen wird bereit gestellt, um die Ziele der Politikfelder zu erfüllen. Auf diese Weise fließt der weitaus größte Teil des EU-Haushalts an die Bürgerinnen und Bürger. Sie profitieren von der Investition in Strukturförderung, Landwirtschaft, Umwelt sowie von Tausenden von Projekten der Forschung, Bildung, Kultur und Wirtschaft.

Die EU-Stelle im Bürgermeisteramt der Stadt Chemnitz koordiniert und unterstützt transnationale EU-Projekte der Stadt, von Chemnitzer Vereinen und Institutionen. Sie berät zu Fördermöglichkeiten der Europäischen Union, übernimmt die Suche nach Partnern in Europa und leistet Öffentlichkeitsarbeit zu europäischen Themen. Daneben ist die Stadt Chemnitz aktiv im europäischen Städtenetzwerk EUROCITIES.

Einen Überblick über EU-Projekte in der Stadt Chemnitz und die Arbeit der EU-Stelle bietet der jährlich als Broschüre veröffentliche EU-Bericht. Aktuell ist die neue Ausgabe für das Vorjahr erschienen:


Newsletter

Mit dem vierteljährlich erscheinenden Newsletter dokumentiert die EU-Stelle aktuelle Aktivitäten und Projekte in der Stadt Chemnitz: 


Die Newsletter erscheinen auch in Englisch:

Newsletter EU-Office

Unterstützen Sie den Chemnitzer REGIOSTAR-Finalisten

Abstimmung zu den REGIOSTARS 2020 bis 15. September

Die EU-Kommission hat wieder 206 innovative regionale, EU-geförderte Projekte nominiert. Darunter befanden sich sechs sächsische Projektträger. - Ein Chemnitzer Beitrag ringt nun als Finalist in der Kategorie „Jugendförderung für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit – 30 Jahre Interreg“ um die REGIOSTARS-Preise. Auf der Internetseite der REGIOSTARS kann das Chemnitzer Projekt der Kindervereinigung Chemnitz e. V. „Dem Klima auf der Spur“ unterstützt werden. Das Finalisten-Projekt, welches die höchste kombinierte Anzahl von "Likes" aus der ersten (bereits abgeschlossen) und zweiten Phase erhält, wird mit dem REGIOSTARS 2020 Publikumspreis ausgezeichnet.

Abstimmen können Sie unter https://regiostarsawards.eu/.

Nachfolgend finden Sie eine Übersetzung der Projektbeschreibung von der englischsprachigen Internetseite:

"DEM KLIMA AUF DER SPUR"

Die größte Herausforderung in der Bekämpfung des Klimawandels ist wahrscheinlich die Notwendigkeit, dass diese grenzüberschreitend adressiert werden muss. „Dem Klima auf der Spur“ arbeitet mit diesem Thema, indem junge Menschen aus dem Deutsch-Tschechischen Grenzraum zusammen gebracht und Möglichkeiten für Umweltbildung und Aktionen, sowie auch für kulturellen Austausch, geschaffen werden. Was sich oberflächlich betrachtet, in lustigen Jugendaktivitäten resultiert, führt auf einer tieferen Ebene zu einem größeren Verständnis der Europäischen Klimapolitik und zum Entstehen von Freundschaften über Grenzen hinweg.


Spendenaufruf für Chemnitzer Partnerstadt Timbuktu

Die aktuelle Lage in der malischen Oasenstadt ist dramatisch. 118 an COVID-19 erkrankte Menschen befinden sich in Behandlung, das Krankenhaus verfügt jedoch nur über 42 Betten (Stand: 04.06.2020). Masken, Handschuhe, Bettwäsche ebenso wie Beatmungsgeräte fehlen komplett.

Der Verein Städtepartnerschaft Chemnitz-Timbuktu e. V. bittet um Spenden, um gemeinsam mit weiteren Partnern eine Hilfsaktion für das Krankenhaus Timbuktu zu organisieren. Bitte nutzen Sie das Spenden-Konto des Vereins:
Sparkasse Chemnitz
DE 87 8705 0000 351 000 3607
BIC CHEKDE81XXX

Weitere Informationen und Kontaktangaben finden sich auf der Seite der Städtepartnerschaften.

Seit Anfang Mai 2020 unterstützt auch die Europäische Union die Länder Afrikas in der derzeigiten Krisensituation. Sie hat hierzu eine humanitäre Luftbrücke eingerichtet, um Helfer und Soforthilfe zur Bekämpfung des Coronavirus in stark betroffene Gebiete weltweit zu fliegen. EU-Krisenkommissar Janez Lenarčič reiste dazu selbst mit in die  Zentralafrikanische Republik und die Demokratische Republik Kongo. Ein weiterer Flug versorgte den Inselstaat São Tomé und Príncipe. Die EU könne so jene Gebiete unterstützen, die angesichts der Schwierigkeiten beim weltweiten Transit Versorgungsengpässe haben.


Edgar unterstützt Start der Beteiligungs-Plattform im Rahmen des NUMIC-Projekts

Am 3. Juni 2020, dem Europäischen Tag des Fahrrades, startete die Beteiligungs-Plattform auf www.numic.city und lädt mit zwei Postkarten ein, Teil der Community zu werden. Hier können die Bürgerinnen und Bürger mitgestalten, diskutieren und Fotos zur Chemnitzer Mobilitätskultur einsenden. Edgar unterstützte das NUMIC-Projektteam bei der Verteilung der Postkarten.


Fest der Nachbarn auf Balkonien

Europaweiter Aktionstag am 29. Mai 2020

In diesem Jahr waren die Europäerinnen und Europäer eingeladen, den Kaffeeklatsch anlässlich des Europäischen Nachbarschaftsfests auf ihren eigenen Balkons abzuhalten - und damit doch zusammen zu feiern. Diese Idee der Pariser Initiatoren passt sehr gut zum Rosenhof 18.

Dessen Bewohnerinnen und Bewohner hatten vor sieben Jahren das Balkonballett aufgeführt. Um daran zurückzuerinnern, wurde am 29. Mai 2020 die entsprechende Musik abgespielt. Zwischen 15 und 15.30 Uhr ließen sich die Menschen im Hochhaus auf ihren Balkons mit Kaffee und Kuchen nieder. Das Bürgerhaus City hielt dafür Kuchen bereit und begegnete damit der langen Zeit der Stille.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Bürgerhaus City e. V.


Europawoche 2020 digital

Viele Städte werden in diesem Jahr kreativ und feiern die Europawoche rund um den Europatag mit interessanten Online-Alternativen. Mit dem Motto "Europa lebt Solidariät" laden die Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments gemeinsam mit den Vertretungen der Europäischen Kommission in Deutschland ein, den Europatag digital zu feiern. So hält Erlebnis Europa am 9. Mai digital verschiedene Aktionspunkte bereit wie z. B. ein EU-Quiz, ein Webinar und ein zwölf-stündiges Live-Konzert mit Musikerinnen und Musikern aus allen 27 Mitgliedsländern.

Die Stadt München setzt ein sichtbares Zeichen für Europas Freundschaft. Auf der eigens eingerichteten Internetseite www.europa-mai.de wollen alle in der bayerischen Haupstadt ansässigen Akteure und Einrichtungen einen Monat lang europäische Mitmachaktionen und Austauschmöglichkeiten bieten. Hierzu sind auch andere Städte eingeladen, ihre digitalen Angebote auf der Plattform anzukündigen. Diesem Angebot ist die Chemnitzer EU-Stelle gefolgt und hat hier die Online-Veranstaltung "Europe to GO" eingestellt.

Einen Überblick über alle Chemnitzer Beiträge finden Sie unter Aktuelles.


Europa-Tag am 9. Mai 2020

Europa feiert 75 Jahre Frieden und 70 Jahre Schuman-Erklärung

Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg. Fünf Jahre danach beschwor Robert Schumann in seiner Rede den Zusammenhalt Europas, da nur so der Frieden gewahrt werden könne. Der Tag gilt als Grundsteinlegung der Europäischen Union und wird in ganz Europa als Europa-Tag gefeiert. Eng damit verbunden ist ein Singen der Europahymne "Ode an die Freude", was zur aktuellen Zeit bereits in vielen europäischen Ländern auf Balkonen und an Fenstern getan wurde. In Chemnitz wird in diesem Jahr zu Hause am Gartenzaun musiziert:
 


Im vergangenen Jahr haben wir gemeinsam mit der Städtischen Musikschule, Chören und vielen Chemnitzerinnen und Chemnitzern auf dem Neumarkt gesungen:
 


EU-Förderung

Profitieren Sie von den Förderprogrammen der EU. Transnational heißt, dass die Projekte nicht auf Regierungs- sondern auf gesellschaftlicher Ebene organisiert und umgesetzt werden. Wichtig ist eine innovative Idee und ein Träger, der zum Empfang von Fördermitteln berechtigt ist (z. B. Vereine, Institutionen, Ämter) sowie eine ausreichende Vorbereitungszeit. Beim Stellen des Antrages unterstützt Sie die EU-Stelle der Stadt Chemnitz, die Ihnen auch bei der Bearbeitung der Formalitäten hilft: