Auto

Zulassungspapiere

Kraftfahrzeug

Fahrzeuge dürfen auf öffentlichen Straßen nur in Betrieb gesetzt werden, wenn sie zum Verkehr zugelassen sind.


 

Wunschkennzeichen

Jedem Kraftfahrzeug wird bei der Zulassung ein Kennzeichen zugeteilt. Ein Rechtsanspruch auf eine bestimmte Buchstaben-Ziffern-Kombination besteht nicht. Bei Vorsprache in der Kfz-Zulassungsbehörde ist die Reservierung eines Wunschkennzeichens für den Zeitraum von 6 Monaten möglich.

Die Kfz-Zulassungsbehörde bietet den Service an, ein Wunschkennzeichen online reservieren zu lassen. Diese Reservierung ist 14 Tage gültig.


 

Kfz-Zulassungs-behörde

  • Neu- und Wiederzulassung oder Außerbetriebsetzung von Kfz
  • Umschreibung bei Besitzerwechsel
  • Änderungen in den Kfz-Papieren
  • Ersatzausstellung bei Verlust oder Diebstahl von Kennzeichen, Fahrzeugbriefen und Fahrzeugscheinen
  • Vergabe von Kurzeit-, Saison-, Ausfuhr-, Wechsel-, Oldtimer- und roter Kennzeichen

Fahrzeugdokumente

Zulassungsbescheinigung Teil I

Die Zulassungsbescheinigung Teil I dokumentiert die Zulassung zum Verkehr und stellt das wesentliche Legimitationspapier bei Verkehrskontrollen dar. Es enthält die Angaben zum Fahrzeughalter und die wichtigsten technischen Daten des Fahrzeuges.


 

Zulassungsbescheinigung Teil II

Die Zulassungsbescheinigung Teil II dient der Sicherung des Eigentums am Kfz und als Nachweis der Verfügungsberechtigung im Zulassungsverfahren. 


 

Führerschein

Wer in der Bundesrepublik Deutschland auf öffentlichen Straßen ein Kraftfahrzeug führen will, benötigt hierfür in aller Regel eine Fahrerlaubnis oder eine Prüfbescheinigung.