Handyparken

Beim Parken mit dem Smartphone bezahlen geht nun auch in Chemnitz

Das Parken wird in Chemnitz ab sofort noch einfacher. Autofahrer können ihre Parkgebühren nun auch per Mobiltelefon zahlen. Dafür kooperiert die Stadt mit smartparking, einer Initiative für digitale Parkraumbewirtschaftung. Wie in anderen deutschen Städten wird auf sämtlichen von der Stadt bewirtschafteten öffentlichen Parkplätzen neben dem herkömmlichen Parkautomaten auch die Möglichkeit des „Handyparkens“ angeboten.

Dabei kann die Parkgebühr per Telefon entweder über eine App, per SMS oder auch per Anruf bezahlt werden. Die Parkzeit kann je nach Bedarf gestoppt oder verlängert werden. So entfallen Überzahlung und auch Verwarngelder wegen abgelaufener Tickets. Für diesen Komfort erheben die Anbieter unterschiedliche Zuschläge auf die kommunale Parkgebühr. Auf den herkömmlichen Parkautomaten sind in den kommenden Tagen Informationen mit den Dienstleistern des Handyparkens und ihren Anleitungen für die ersten Schritte zum Handyparken zu finden.

Für das Handyparken stehen derzeit die Apps folgender Anbieter zur Auswahl: „EasyPark“, „ParkNow“, „Parkster“, „moBiLET“, „Yellowbrick/flowbird“.  In Kürze kommen noch „paybyphone“ und „Park and Joy“ hinzu.

Ob ein Auto ein digitales Ticket hat, erkennen die Mitarbeiter des Ordnungsamts am Kennzeichen, das sie mit einem zentralen Online-System abgleichen.

Übersicht Parkplätze und baulich gestaltete Parkstände am Fahrbahnrand

Nachfolgend die Standorte für die von der Stadt Chemnitz bewirtschafteten öffentlichen Parkplätzen, für die im Laufe dieser Woche das Handyparken angeboten wird:


Gebührenzone I:

  • An der Markthalle/Am alten Bad,
  • Bereich Brückenstraße,
  • Carolastraße,
  • Getreidemarkt/Lohstraße
  • Hauptbahnhof,
  • Karl-Liebknecht-Straße/Opernhaus,
  • Käthe-Kollwitz-Straße,
  • Moritzstraße/Reitbahnstraße,
  • Mühlenstraße/Stadtbad,
  • Straße der Nationen,
  • Waisenstraße,
  • Wiesenstraße/TIETZ
     

Gebührenzone II:

  • Am Walkgraben,
  • Augustusburger Straße,
  • Fabrikstraße/Hartmannstraße,
  • Jägerstraße,
  • Johanniskirche,
  • Mühlenstraße/Georgstraße,
  • Nicolaimühlgäßchen.

Der Parkplatz Theaterstraße/Pfortensteg kommt nach Beendigung der Baumaßnahmen ebenfalls hinzu.

Smartparking

smartparking – die Initiative für digitale Parkraumbewirtschaftung – gibt es seit Herbst 2015. Geschäftsführer ist der ehemalige Hamburger Erste Bürgermeister Ole von Beust. Zu den Gründungsmitgliedern gehören die Anbieter „EasyPark“, „ParkNow“ und „Mobile City“. smartparking unterstützt Städte und Gemeinden bei der Einführung von effizienten und bürgernahen Lösungen für das bargeldlose Bezahlen von Parkgebühren.


Stadtratsbeschluss

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 03.04.2019 den Beschluss zum Handy-Parken gefasst.


Parken im Stadtzentrum

Die aktuell gültige Parkgebührenordnung ist seit Juli 2017 in Kraft. Seitdem gibt es zwei Gebührenzonen in der Chemnitzer Innenstadt.

mehr

Datenschutz