Vorsorgevollmacht / Gesetzliche Betreuung

Informationen zur Vorsorgevollmacht und Gesetzlicher Betreuung

Was geschieht, wenn man wegen einer Erkrankung oder eines Unfalls plötzlich seine Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann?
Wer regelt dann die persönlichen Dinge, wer entscheidet wie mit einem medizinisch verfahren werden soll?

Um solange wie möglich selbstbestimmt leben zu können bedarf etwas sehr Elementarem, der persönlichen Vorsorge. Nur so kann man auch sicher stellen, dass mein gesetzlicher Vertreter meine Wünsche umsetzt und nicht eine fremde Person, die mich nicht kennt, Entscheidungen für mich trifft.
 

Betreuungsbehörde Chemnitz

Aufgabe der örtlichen Betreuungsbehörde ist es, Sachverhaltsermittlungen im Rahmen eines Betreuungsverfahrens für das Gericht durchzuführen sowie geeignete gesetzliche Betreuer zu finden.

Die örtliche Betreuungsbehörde informiert und berät außerdem zu allgemeinen betreuungsrechtlichen  Fragen und unterstützt Betreuer/Bevollmächtigte auf deren Wunsch bei der Wahrnehmung von deren Aufgaben.

Sie berät zu Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen (§ 4 Abs. 1 BtBG).

Ferner ist sie als Urkundsperson ermächtigt, Handzeichen/ Unterschriften auf Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen (nicht auf Patientenverfügungen!) öffentlich zu beglaubigen.
 

Weitere Informationen

Leitfaden "Betreuung und Vorsorge"

Titelbild Leitfaden

Vollmachten und Verfügungen

Die Vorsorgevollmacht ermöglicht ein hohes Maß an Selbstbestimmung. Mit der Vorsorgevollmacht wird eine Vertrauensperson vom Vollmachtgeber ermächtigt, ihn rechtsverbindlich zu vertreten.

Betreuungsverfügung und Patientenverfügung sind weitere Maßnahmen zur selbstbestimmten Vorsorge.

mehr

Beglaubigungen

Die öffentliche Beglaubigung Ihrer Unterschrift/ Handzeichen kann die Akzeptanz einer durch Sie erteilten Vollmacht erhöhen. Ihre Vorsorgevollmacht und Ihre Betreuungsverfügung können Sie durch die örtlich zuständige Betreuungsstelle (Betreuungsbehörde) oder einen Notar/eine Notarin öffentlich beglaubigen lassen.

mehr

Gesetzliche Betreuung

Die gesetzliche Betreuung ermöglicht Rechtshandlungen stellvertretend im Namen der Betreuten, die diese selbst nicht mehr vornehmen können. Eine gesetzliche Betreuung ist immer auf notwendige Aufgabenkreise eingeschränkt.

Mit einer gesetzlichen Betreuung werden Menschen, die ihr Leben teils nicht mehr selbstständig führen können, aber noch in der Lage sind, mitzuentscheiden, durch einen Betreuer in „problematischen“ Bereichen unterstützt.

mehr

Häufig gestellte Fragen

Die am häufigsten gestellten Fragen an die örtliche Betreuungsbehörde haben wir hier zusammengefasst.

mehr

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Statusvereinbarung Cookie-Hinweis 1 Jahr
cc_accessibility Kontrasteinstellungen Ende der Session
cc_attention_notice Optionale Einblendung wichtiger Informationen. 5 Minuten
Name Verwendung Laufzeit
_pk_id Matomo 13 Monate
_pk_ref Matomo 6 Monate
_pk_ses, _pk_cvar, _pk_hsr Matomo 30 Minuten

Datenschutzerklärung von Matomo: https://matomo.org/privacy/
Name Verwendung Laufzeit
NID YouTube 6 Monate
vuid Vimeo 2 Jahre

Datenschutzerklärung von Youtube: https://policies.google.com/privacy
Datenschutzerklärung von Vimeo: https://vimeo.com/privacy