Volkshochschule Chemnitz

In allen Lebensbereichen begegnet uns ständig Neues: da wird lebensbegleitendes Lernen zur Selbstverständlichkeit.

Zweimal jährlich informiert das Programm der Volkshochschule (VHS) über das breitgefächerte Bildungsangebot mit Kursen, Veranstaltungen und Vorträgen u. a. aus den Bereichen Politik, Geschichte, Gesundheitsbildung, Naturwissenschaften, Berufsbildung, EDV, Sprachen und Länder, Kultur und künstlerisches Gestalten.

Die Einrichtung versteht sich auch als Ort der Kommunikation und Integration, Menschen unterschiedlichster Herkunft und sozialer Stellung sowie aller Altersgruppen begegnen sich und treten miteinander in Dialog.

Volkshochschule Chemnitz öffnet schrittweise

Start des digitalen Wissenschaftsprogramms „vhs.wissen live“ am 18. Mai

Ab Montag, dem 18. Mai, nimmt die Chemnitzer Volkshochschule ihren Betrieb wieder auf. Die Wiedereröffnung der VHS Chemnitz erfolgt schrittweise.


Nach der neunwöchigen Kurspause bereiten die Mitarbeiter nun ab Montag den Kursstart vor. „Wir werden für jeden Kurs prüfen, ob, wann und unter welchen Bedingungen er fortgeführt oder neu beginnen kann und uns mit den Teilnehmern und Kursleitern in Verbindung setzen“, so Grit Bochmann, Leiterin der Volkshochschule Chemnitz.


Ab 2. Juni beginnt wieder der Kursbetrieb, zuerst mit den Integrations- und Berufssprachkursen. Zwei Wochen später, am 15. Juni, sollen dann die Kurse und Veranstaltungen der weiteren Fachbereiche fortgeführt werden oder neu starten. Die Kursbuchung ist ab der kommenden Woche für die Kurse ab 15. Juni telefonisch, per E-Mail und online wieder möglich.


Bis zum 2. Juni ist der Besuch der Volkshochschule nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. Informationen zum Zugang werden auf www.vhs-chemnitz.de bekanntgegeben.

Ein telefonischer und E-Mail-Kontakt bei Fragen zur Kursen und Veranstaltungen ist gewährleistet.


Auch die Volkshochschule muss die aktuellen Hygienestandards zum Schutz ihrer Teilnehmer und Kursleiter umsetzen. So werden die Kursräume neu eingeräumt und Desinfektionsinseln in den Eingangsbereichen aufgebaut. Weiterhin ist der Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen in den Räumlichkeiten der Volkshochschule einzuhalten sowie in den öffentlichen Bereichen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Die Teilnehmer und Besucher sind zudem angehalten, sich regelmäßig in den Sanitäreinrichtungen des TIETZ die Hände zu waschen.


Deutsch online weiterlernen

Aufgrund der coronabedingten Schließung der Volkshochschule wurden alle laufenden Integrations- und Berufssprachkurse unterbrochen. Um den Teilnehmern eine Möglichkeit zum Weiterlernen anzubieten, stellt die Volkshochschule nun Online-Formate im vhs-Lernportal für alle Deutschkursteilnehmer zur Verfügung.

mehr