Städtische Theater

Opernhaus Chemnitz

Ballett: Ausschnitt aus "Das Dschungelbuch"

Figurentheater - Ausschnitt aus "Aladin und die Wunderlampe"

Die Theater Chemnitz sind ein Fünfspartentheater und bestehen aus der Oper, dem Ballett, der Philharmonie, dem Schauspiel und dem Figurentheater.
 

Oper

Oper - Ausschnitt aus

Der Theaterplatz mit dem Opernhaus, dem König-Albert-Museum und der Petrikirche gehört zu den schönsten baulichen Ensembles der Stadt Chemnitz.

Der Spielplan bietet ein breit gefächertes Angebot für alle Alters- und Publikumsschichten von der klassischen bis zur modernen Oper, von der Operette bis hin zum Musical. Die Pflege des Repertoires, insbesondere der Bühnenwerke von Richard Wagner und Richard Strauss ist auch heute selbstverständlicher Programmbestandteil.

Weitere Informationen und Spielplan:


Ballett

Ballett - Ausschnitt aus

Das Ballett Chemnitz verfügt über ein 24-köpfiges Ensemble (12 Damen, 12 Herren). Einen Schwerpunkt seines Repertoires bilden Handlungsballette nach Autoren wie Shakespeare („Ein Sommernachtstraum“, „Romeo und Julia“) auf der Bühne des Opernhauses. Dabei zeigen auch internationale Choreografen ihre Handschrift. Zeitgenössische Arbeiten präsentieren sie im Ballettsaal des Opernhauses, der sonst dem Training und den Proben dient. Spartenübergreifend tanzt das Ballett Chemnitz in Opern- und Schauspiel-Inszenierungen. Internationale Tanzcompagnien, besonders aus Chemnitzer Partnerstädten, prägen das Festival für zeitgenössischen Tanz, „TANZ ǀ MODERNE ǀ TANZ“, dessen Gastgeber das Ballett Chemnitz alljährlich ist.

Weitere Informationen und Spielplan:


Robert-Schumann-Philharmonie

Robert-Schumann-Philharmonie

Die Robert-Schumann-Philharmonie gehört zu den traditionsreichsten Orchestern Deutschlands. 1833 als Stadtorchester durch Wilhelm August Mejo gegründet, erlangte das Orchester zunehmend überregionale Bedeutung. Anlässlich des 150jährigen Jubiläums fand 1983 die Umbenennung in „Robert-Schumann-Philharmonie“ statt.

Zu den Aufgaben der 106 Mitglieder des Orchesters gehören neben Aufführungen in Oper, Operette, Musical und Ballett auch Sinfoniekonzerte, Sonderkonzerte und Kammermusikabende. Einen ganz besonderen Stellenwert nimmt die Kinder- und Jugendarbeit im Programm des Orchesters ein.

Weitere Informationen und Spielplan:


Schauspiel

Schauspiel - Ausschnitt aus

Zu Karl-Marx-Städter Zeiten gehörte das Schauspielhaus zu den profiliertesten und fortschrittlichsten Häusern der DDR. Schauspieler wie Ulrich Mühe, Corinna Harfouch und Michael Gwisdek begannen hier ihre Laufbahn. Bedeutende zeitgenössische Regisseure wie Frank Castorf, Hasko Weber, Michael Thalheimer und Armin Petras arbeiteten in Chemnitz.

Die Große Bühne im Schauspielhaus stellt das Literatur- und Schauspielertheater in den Vordergrund und präsentiert namhafte Texte der Weltdramatik von der Antike bis zur klassischen Moderne. Der Ostflügel des Schauspielhauses stellt Ur- und Erstaufführungen in den Fokus ihrer Arbeit.

Weitere Informationen und Spielplan:


Figurentheater

Figurentheater: Ausschnitt aus

Das Figurentheater Chemnitz hat seit Beginn der Spielzeit 2011/2012 seinen Sitz im Schauspielhaus und verfügt dort über die Kleine Bühne mit rund 100 Plätzen. Es ist das älteste kommunale Puppentheater auf dem Gebiet der ehemaligen DDR und feierte im Dezember 2011 seinen 60. Geburtstag. Die Spielweisen sind abwechslungsreich und vielfältig: Traditionelle Puppenarten wie Marionette, Hand- und Stabpuppe kommen zum Einsatz, aber auch offene Spielweisen mit Mimikpuppen bis zur abstrakten Form des Objekt- und Materialtheaters sind zu erleben.

Weitere Informationen und Spielplan: