Botanischer Garten

Der Botanische Garten an der Leipziger Straße im Norden von Chemnitz ist Anziehungspunkt für große und kleine Besucher. Auf einer Fläche von 12 ha verbindet die Einrichtung der Stadt Chemnitz drei Bereiche miteinander - den Botanischen Garten, das Schulbiologiezentrum und das Naturschutzzentrum. Gemeinsames Ziel ist, auf unterschiedliche Weise die Bevölkerung und besonders Kinder und Jugendliche mit der Natur vertraut zu machen.

Hauptgebäude des Botanischen Gartens

Beliebt auch als Naherholungsstätte, bietet der Garten seinen Besuchern neben Erholung eine Menge von Informationen. Thematische Schwerpunkte der Botanik sind mitteleuropäische Pflanzenfamilien und Nutzpflanzen aus aller Welt.

Heimische Pflanzenarten sind dabei genauso anzutreffen wie exotische. So wachsen in einem Schaugewächshaus Wild- und Nutzpflanzen aus allen tropischen Gebieten der Erde. Pflanzen, denen es im Tropenhaus zu warm ist finden im Kalthaus optimale Bedingungen vor. Ebenso gibt es eine 120 m² große Anlage für Kakteen und Sukkulenten.

Zusätzlich zu den botanischen Flächen sind im Botanischen Garten auch einige Tiergehege zu besichtigen. Dabei handelt es sich ausschließlich um Arten und Rassen, die der Tierpark Chemnitz nicht zeigt.

Neben Bauernhoftieren wie Gänsen, Schafen und Zwergziegen leben auch Uhus, Kolkraben und Waschbären in speziellen artgerechten Gehegen. In einem gesonderten Gebäude können Kleinnager wie Hamster, Mäuse und Degus besichtigt werden. Ein besonderer Anziehungspunkt ist das Aquarienhaus, wo Lurche, Kriechtiere, Insekten und Fische untergebracht sind.

Alle diese Tiere werden von Schülern in Arbeitsgemeinschaften gepflegt und betreut. Außerdem kommen die Schüler der Chemnitzer Schulen hierher, um sich über die Tiere und ihre Haltung als Anschauungsmittel für den Unterricht zu informieren.

Der Botanische Garten ist in dieser Form einmalig in Deutschland.

Schulbiologiezentrum

Im Botanischen Garten Chemnitz bieten Pädagogen der Bildungsdirektion Chemnitz zahlreiche Unterrichtsveranstaltungen für eine naturnahe und fachübergreifende Wissensvermittlung an. Diese Arbeit erfolgt zum großen Teil in Gruppen, unter Einbeziehung der Lehrer aus den Schulen. Darüber hinaus nutzen viele Biologielehrer/innen die Möglichkeiten der Einrichtung, um Unterricht und Projekttage selbständig durchzuführen.

Historie des Botanischen Gartens

Am Alten Tor

Der Botanische Schulgarten in Chemnitz wurde im Jahre 1898 nach Plänen des Gartendirektors Otto Werner und des Schuldirektors Paul Säurich gegründet. Der Garten war ursprünglich nur 1 Hektar groß und wurde 1933 erstmals erweitert. Seitdem hat er eine wechselvolle Geschichte hinter sich.  >>mehr

Pflanzenwelt unter Glas

Zistrose

In mehreren Gewächshäusern werden Tropenpflanzen, mediterrane Pflanzen sowie Sukkulenten und Kakteen aus aller Welt vorgestellt. Besonders sehenswert ist die Nutzpflanzensammlung, wo ständig etwa 100 Sorten gezeigt werden, die auch in unserem täglichen Speiseplan zu finden sind, wo aber kaum einer weiß wie und wo sie gedeihen. >>mehr

Freilandpflanzen

Großer Teich im Botanischen Garten

Die Freilandpflanzen werden zum einen in der ca. 2 ha großen traditionellen Anlage auf Beeten vorgestellt, zum anderen bietet das abwechslungsreiche Geländeprofil des Botanischen Gartens ideale Bedingungen für die Darstellung von Pflanzengemeinschaften in mitteleuropäischen Biotopen. >>mehr

Tiergehege

Kaninchen- und Geflügelstall im Botanischen Garten

Im historischen Teil der  Anlage des Botanischen Gartens werden zur Ergänzung des Schulunterrichtes verschiedene Tiere gehalten. Dabei handelt es sich ausschließlich um Arten und Rassen, die der Tierpark Chemnitz nicht zeigt. Alle Tiere werden von Schülern in Arbeitsgemeinschaften gepflegt und betreut. >>mehr

Jugendfreizeit und Vereine

Der Botanische Garten hat sehr gute Bedingungen für die Durchführung von Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche. Tiere und Pflanzen, Räume, Werkzeuge, Geräte, wie Mikroskope, Ferngläser oder auch Projektoren können sowohl von Schulklassen als auch von Arbeitsgemeinschaften genutzt werden. Neben Arbeitsgemeinschaften gibt es auch Vereine, die im Botanischen Garten tätig sind. >>mehr

Veranstaltungen 2018

Auch 2018 finden im Botanischen Garten Chemnitz wieder zahlreiche Veranstaltungen statt. Höhepunkt dabei sind die Feierlichkeiten zum 120. Geburtstag des Botanischen Gartens am 29. März 2018. Einen Überblick über die Angebote verschafft die PDF-Datei mit allen Angeboten.

Veranstaltungsplakate