Europäischer Sozialfonds für Deutschland (ESF)

Programm „Nachhaltige soziale Stadtentwicklung ESF 2014 bis 2020“

Nachhaltige soziale Stadtentwicklung in Fördergebieten der Stadt Chemnitz

Seit 2014 bereitete die Stadt Chemnitz die Nachhaltige soziale Stadtentwicklung im Rahmen der neuen EU-Förderperiode 2014 bis 2020 vor. Auf der Grundlage des Beschlusses B-151/2015 zum Integrierten Handlungskonzept beantragte die Stadt Chemnitz im Juli 2015 für die zwei sozial benachteiligten Stadtquartiere

ESF - Chemnitz Innenstadt

ESF-Gebiet Chemnitz-Innenstadt

ESF - Chemnitz Süd

ESF-Gebiet Chemnitz-Süd

Zuwendungen aus der ESF-Richtlinie „Nachhaltige soziale Stadtentwicklung ESF 2014 bis 2020". Im Juni 2016 erhielt die Stadt Chemnitz die Rahmenbewilligungsbescheide für die Fördergebiete. Im Mai 2017 wurde das Integrierte Handlungskonzept fortgeschrieben und dabei u. a. das Fördergebiet „ESF-Chemnitz Innenstadt“ auf die aktuelle Abgrenzung angepasst.

Die Auswahl der Gebiete erfolgte vor allem im Hinblick auf schwierige soziale Lebensbedingungen der Bewohner der Gebiete. Dies äußert sich insbesondere darin, dass diese Gebiete trotz vielfältiger Interventionen in der Vergangenheit einen im Vergleich zur Gesamtstadt Chemnitz deutlich höheren Anteil an SGB-II-Empfängern mit 24 % bzw. 26 % aufweisen (Stand 2013). Entsprechend hoch ist der Anteil der (Langzeit-) Arbeitslosen und Bedarfsgemeinschaften.

Der Freistaat Sachsen fördert im Förderzeitraum 2014 bis 2020 erstmalig aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) Vorhaben zur sozialen Stadtentwicklung. Mit der gebietlichen Bewilligung sollen die sozialen Benachteiligungen in den ausgewählten Fördergebieten gemildert werden und nachbarschaftliche Hilfesysteme und Gebietsstrukturen nachhaltig verbessert werden. Die Aufnahme der Gebiete in die Förderung bietet der Stadt Chemnitz die Möglichkeit, in diesen Gebieten einen nachhaltigen sozialen Wandel für die soziale Stabilisierung und die Verbesserung der Lebensbedingungen benachteiligter Stadtteilbewohner/-innen anzustoßen. Im Verbund mit städtebaulichen Maßnahmen kann damit eine integrierte Stadtentwicklung auf Gebietsebene gelingen.

Die Programmumsetzung in der Stadt Chemnitz erfolgt unter der Federführung des Stadtplanungsamtes in enger Zusammenarbeit mit den Fachämtern des Sozialdezernates der Stadtverwaltung – dem Amt für Jugend und Familie, dem Sozialamt und dem Kulturbetrieb. In einem kooperativen Verfahren hat das Stadtplanungsamt dazu bereits gemeinsam mit Fachämtern und Stadtteilakteuren die Strategien der Gebietsentwicklung und das Handlungskonzept mit einer Vielzahl von Einzelprojekten entwickelt.
 

Projekte und Zielgruppen der Nachhaltigen sozialen Stadtentwicklung

Mithilfe der Zuwendung aus dem ESF können in der Stadt Chemnitz zusätzliche, niedrigschwellige und informelle Stadtteilvorhaben (Projekte) zur Förderung der sozialen Eingliederung und der Beschäftigungsfähigkeit von sozial und am Arbeitsmarkt benachteiligten Menschen finanziert werden. Die Projekte werden gebündelt in folgenden Handlungsfeldern:

  • informelle Kinder- und Jugendbildung
    familienbezogene Angebote, Lernhilfen und qualifizierte Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche
     
  • Bürgerbildung / Lebenslanges Lernen
    Unterstützung von benachteiligten Erwachsenen, z. B. Langzeitarbeitslosen und Einkommensschwachen, bei der Bewältigung konkreter Problemlagen durch gemeinsames Lernen und Handeln
     
  • soziale Eingliederung / Integration in Beschäftigung
    Beratungs- und Betreuungsangebote für Menschen in schwierigen Lebenssituationen, Aufbau von nachbarschaftlichen Hilfesystemen und Netzwerken zur sozialen Integration sowie Maßnahmen für am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen, die durch Tätigkeiten außerhalb traditioneller Erwerbsarbeit zum Erhalt und zur Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit beitragen
     
  • begleitende Maßnahmen wie die Stadtteilmanagements.
     

Gegenstand der Förderung sind vielfältige Projekte, die überwiegend von Stadtteilakteuren wie Vereinen und Verbänden angeboten und umgesetzt werden. Die Einzelprojekte zielen maßgeblich auf die Vermittlung beschäftigungswirksamer Qualifikationen und Kompetenzen der Teilnehmer ab. Einige Projekte haben überwiegend einen künstlerisch-kreativen und handwerklichen Kompetenzerwerb mit sozialpädagogischer Betreuung von Kindern und Jugendlichen zum Inhalt. Die soziale Integration von Migranten nimmt in einzelnen Projekten einen zunehmenden Stellenwert ein.

Die Projekte werden unterschieden in offene und geschlossene. In geschlossenen Maßnahmen arbeitet ein überwiegend konstanter Kreis an Teilnehmenden über einen konkreten Zeitraum zusammen, der mehr als 8 Stunden beträgt. Im Unterschied dazu sind offene Projekte auf häufiger wechselnde Teilnehmer ausgerichtet ohne Vorgaben für konkrete Zeiträume und die Dauer der Teilnahme. Es gibt auch gemischte Vorhaben, das heißt offene Projekte mit geschlossenen Bestandteilen.

Teilnehmer in den ESF-Projekten können Bewohner der ausgewählten Stadtgebiete sein, unabhängig von Geschlecht, Nationalität und sozialem Status. Aufgrund der Ausrichtung der Projekte auf die Beschäftigungsfähigkeit der Teilnehmer sind Rentner keine Zielgruppe. Die Teilnahme an den ESF-Projekten ist grundsätzlich freiwillig. Die offenen Projekte sind nicht an Formalitäten gebunden (informell). In jedem Fall bedarf die Teilnahme an den Projekten keiner besonderen Zugangsvoraussetzungen und steht Jedem kostenfrei zur Verfügung (niedrigschwellig).

Der Durchführungszeitraum der Projekte beträgt in der Regel zwei Jahre. Für einige Vorhaben wird darüber hinaus, entsprechend des Bedarfes, im Gebiet ein „Folgevorhaben“ geplant und umgesetzt.

Die Rahmenbewilligung umfasst insgesamt max. 3,4 Mio. € Zuwendung des ESF und des Freistaates Sachsen für die soziale Stadtentwicklung in den ausgewählten Gebieten. Mit der Zuwendung werden im Zeitraum von 2016 bis 2021 insgesamt 23 Projekte durchgeführt, die Bestandteil des Integrierten Handlungskonzeptes der Stadt Chemnitz und seiner Fortschreibung sind. Davon werden 16 Projekte im Fördergebiet „ESF-Chemnitz Innenstadt“ und 7 Projekte im Fördergebiet „ESF-Chemnitz Süd“ geplant und umgesetzt werden.

Einzelprojekte im Fördergebiet "ESF - Chemnitz Innenstadt"

Projekttitel

Hauptzielgruppen

Inhaltliche Schwerpunkte

Projektblatt

Bauspielplatz Sonnenberg

Kinder und Jugendliche, Eltern

Outdoor-Abenteuer-Spielplatz mit sozialpädagogischer Betreuung, handwerkliche und soziale Fähigkeiten stärken

Download

Mentorenprojekt

Schüler

Aufzeigen von Ausbildungs- und Berufsperspektiven mittels Mentoring / Arbeitsplatzbesichtigung

Download

Umweltbildung Saatgutgarten
 

Kinder und Jugendliche

Bildung im Natur- und Umweltbereich

Download

Fenster in die Erdgeschichte

Kinder und Jugendliche, Familien

familienbezogenes Freizeit- und Bildungsangebot auf einer paläontologischen Grabung („Steinerner Wald“)

Download

Peerteamer für Chemnitz

Schüler, Kinder und Jugendliche

Bildung / Berufsorientierung, Organisation der „Kinderstadt Chemnitz“ als aktives Ferienangebot

Download

Schreib- und Druckwerkstatt
 

Kinder und Jugendliche

kreatives Freizeitangebot

Download

Kunstclub für Kids
 

Kinder und Jugendliche

künstlerisch gestaltendes Freizeitangebot

Download

Permakultur-Lehrgarten „Palmgarten“

Kinder und Jugendliche, Familien

Bildungsangebot für umweltbewusste und nachhaltige Lebensführung, urban gardening, Raum für Begegnung

Download

Inklusiv ausgerichtetes Bürgerhaus Rosenhof

Erwachsene

inklusiver Raum für Begegnung mit partizipativen Freizeit- und Bildungsangeboten

Download

Zweite Chance – Nachbetreuung Wohnungsloser

junge Erwachsene, Wohnungslose oder von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen

individuelle Sozialberatung und Alltagsbegleitung, Hilfe zur Selbsthilfe

Download

Nachbarschaft Sonnenberg

Erwachsene

niedrigschwelliges Bildungs- und Beschäftigungsangebot, gärtnerisches Arbeiten im Saatgutgarten

Download

Gemeinwesenkoordination Sonnenberg

Erwachsene,
Migranten

Stärkung des Gemeinwesens und des sozialen Zusammenlebens im Gebiet, Netzwerk nachbarschaftlicher Hilfen, Unterstützung nachbarschaftlicher Aktionen

Download

SELfMADe – Kompetenztraining für Langzeitarbeitslose

Erwachsene

individuelle, niedrigschwellige Beratung und Unterstützung, Hilfe zur Selbsthilfe

Download

Onlinebuddy

Jugendliche, Erwachsene

Ansprache Hilfebedürftiger über eine internetbasierte Plattform, Akzeptanz der Hilfesysteme fördern

Download

Stadtteilmanagement Chemnitz Innenstadt

Stadtteilbewohner

Unterstützung der Bewohner und Akteure im Gebiet, Stärkung der Mitwirkung an Stadtteilprozessen

Download


 

Einzelprojekte im Fördergebiet „ESF–Chemnitz Süd“

Projekttitel

Hauptzielgruppen

Inhaltliche Schwerpunkte

Projektblatt

Lebenslanges Lernen – Aktiv in Chemnitz Süd

Schüler, Erwachsene

individuelles Bildungsangebot zur Berufsorientierung und für den (Wieder) -Einstieg in das Arbeitsleben

Download

Weiterentwicklung des Familienzentrums Kappelino

Eltern, Familien, Alleinerziehende

Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Wiedereingliederung in den Beruf, Aufzeigen von Beschäftigungs-perspektiven, Stärkung der Familie

Download

Gemeinwesenkoordination Chemnitz Süd

Erwachsene,
Migranten

Stärkung des Gemeinwesens und des sozialen Zusammenlebens im Gebiet, Netzwerk nachbarschaftlicher Hilfen, Unterstützung nachbarschaftlicher Aktionen

Download

Medienwerkstatt

Schüler, Erwachsene

Bildungsangebot zur Festigung / Erprobung digitaler und computer-technischer Fähigkeiten, Gestaltung einer Jugendseite in der Stadtteilzeitung

Download

Dienstleistungscenter – handwerklich technische Nachbarschaftshilfe

Erwachsene

Raum für Begegnung, niedrigschwellige Sozialberatung und Alltagsbegleitung, Netzwerk nachbarschaftlicher Hilfen im Bereich Handwerk

Download

DOCK 28

Erwachsene, Wohnungslose, Haftentlassene

niedrigschwelliges Betreuungsangebot für junge Erwachsene > 27 Jahre, Hilfe zur Selbsthilfe

Download

Stadtteilmanagement Chemnitz Süd

Stadtteilbewohner

Unterstützung der Bewohner und Akteure im Gebiet, Stärkung der Mitwirkung an Stadtteilprozessen

Download