Revitalisierung des Grundstücks Hans-Ziegler-Straße 6-8, ehemaliges Kepler-Gymnasium

Landesbrachenprogramm des Freistaates Sachsen

vorher

Grundstück Hans-Ziegler-Straße 6-8 vorher

nachher

Grundstück Hans-Ziegler-Straße 6-8 nachher

Das dreistöckige Schulgebäude mit Turnhalle und weitreichenden Außenanlagen wurde im Jahr 1968 in Plattenbauweise erbaut und ausnahmslos als Schulstandort, zunächst als erweiterte Oberschule, später als Johannes-Kepler-Gymnasium, genutzt. Der Komplex befand sich inmitten eines Wohngebietes. Im Jahr 2008 gab die Stadt Chemnitz als Grundstückseigentümer und Schulträger die Nutzung des Komplexes aufgrund des ruinösen Bauzustandes und eines zu hohen Sanierungsaufwandes auf. Seitdem stand die Brache leer und wurde zunehmend zum Gegenstand von Vandalismus und Müllablagerungen.


Das Vorhaben umfasste den Abbruch sämtlicher Gebäude und unterirdischen Bauwerke sowie die fachgerechte Entsorgung des angefallenen Materials. Desweiteren wurde Sportplatz beseitigt und anschließend eine Geländebegradigung mit Begrünung durchgeführt.

Maßnahme: Abbruch aller Gebäude und befestigten Flächen
Projektträger: Stadt Chemnitz
Projektdauer: Februar 2010 - Juni 2011
Kosten: 445.400,73 EUR
davon Fördermittel: 400.860,65 EUR
Projektstand: abgeschlossen