Veranstaltungschronik der Jungen Naturwächter

Veranstaltungen 2022

Die bereits abgeschlossenen Veranstaltungen des Jahres 2022, der AG Chemitzer NATUREntdecker im Rahmen des Projekts "Junge Naturwächter" (JuNa), werden auf der Website des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Regionalgruppe (RG) Chemnitz unter "Vergangene Veranstaltungen AG Chemnitzer NATUREntdecker 2022" veröffentlicht.

 

Veranstaltungen 2021

Ausschnitt aus dem Puppentheater

08.10.2021: Puppentheater "Rettet Mortimer"

Ort: Tietz
Leitende: Claudia Feger, Dr. Zierold
 


01.09.2021, 13 bis 15:30 Uhr: Das Geheimnis der Streuobstwiese
 
Treffpunkt: Hohlweg 14, 09131 Chemnitz
Referierende: Reiner Amme (NABU), Claudia Feger

JuNa-Eule

31.08.2021: Steinschlange der Jungen Naturwächter Chemnitz

Ort: Naturschutzstation Chemnitz

Bei dem Projekt "Steinschlange" wurde von Kindern, Jugendlichen und Interessierten eine Kette aus bemalten Steinen gebildet. Dabei wurden Motive vom Lieblingstier bis hin zur Lieblingspflanze illustriert. Den Startpunkt bildete die "JuNa"-Eule (strix lapidea-prasinea) in der Naturschutzstation Chemnitz.

 

 


Biene

30.08.2021: 9 bis 11 Uhr: Bienen – Nur Honig im Kopf? Wir lernen Wissenswertes über Bienen und stellen Bienenwachstücher her

Ort: Naturschutzstation Chemnitz
Referierende: Claudia Feger


21.08.2021, 9 bis 11:30 Uhr: Pilzwanderung II - Feuer machen wie im Mittelalter mit Zunderpilz und Feuerschläger

Treffpunkt: Küchwald, Spielplatz "Holzeisenbahn"
Referierende: Wolfgang Friese (Pilzcoach), Claudia Feger
Exkursion mit anschließendem Praxisteil


30.07.2021, 8:30 bis 10 Uhr: Wer wohnt denn da? Wir erkunden die Wohnstätten des ornithologischen Bereichs unserer Naturschutzstation

Ort: Naturschutzstation Chemnitz
Referierende: Kai Schaarschmidt, Claudia Feger


27.07.2021, 9 bis 10:30 Uhr: Die Schwalbe Clara und ihre Freunde

Ort: Naturschutzstation Chemnitz
Referierende: Kai Schaarschmidt, Claudia Feger


24.07.2021, 9 bis 11:30 Uhr: Pilzwanderung I - Feuer machen wie im Mittelalter mit Zunderpilz und Feuerschläger

Treffpunkt: Küchwald, Spielplatz "Holzeisenbahn"
Referierende: Wolfgang Friese (Pilzcoach), Claudia Feger
Exkursion mit anschließendem Praxisteil


Storch

03.07.2021,  9 bis 11 Uhr:  Artbestimmungstag

Ort: Grüna
Referierende: Kai Schaarschmidt (Weißstorchbeauftragter), Claudia Feger

In Chemnitz-Grüna konnten Kinder das Beringen von Weißstörchen live miterleben. Der Weißstorchbeauftragte Kai Schaarschmidt erklärte an diesem Tag, warum das Beringen von Vögeln für den Naturschutz wichtig ist. Dabei wurde viel Wissenswertes über Störche, heimische Zugvögel im Allgemeinen und Naturschutz vermittelt. Nachdem Herr Schaarschmidt auf den Schornstein geklettert war und einen secchs Wochen alten Storch extra zum Beringen aus dem Nest geholt hatte, durften die Kinder live bei der Beringung zuschauen und den kleinen Storch ganz aus der Nähe betrachten. Es wurde erklärt, warum der Storch sich so ruhig verhält und weshalb er noch keinen roten Schnabel hat. Im Anschluss an die praktische Durchführung der Beringung konnten die Kinder Fragen stellen und es wurden anhand von Vogelbälgen weitere heimische Vogelarten näher erklärt.

Zum "Artenbestimmertag" durften die Kinder mit einem Spektiv versuchen große und kleine Ringe abzulesen. Das dies gar nicht so einfach ist, stellten alle Anwesenden fest. Dabei waren die Ringe auf einem Tisch, der in nächster Nähe stand und nicht an einem sich bewegenden Vogel in der Ferne.

Die Projektmanagerin Claudia Feger erzählte von der Namensherkunft des „Adebars“ und weshalb er als Tier das Attribut hat Babys zu bringen. Anhand der Fabel "Der Fuchs und der Storch" von Äsop erklärte sie mit Bezug auf den Schulunterricht weitere Merkmale des Storches sowie dessen Darstellung in der Literatur und Geschichte. Bei Keksen und Eis, welches die Familie den Kindern extra bereitgestellt hatte, wurden noch lange die Störche auf dem Schornstein beobachtet.

Die Kinder der AG Chemnitzer NATUREntdecker hatten für die Familie, die es uns ermöglicht hatte auf ihrem Privatgrundstück den Artenbestimmertag durchzuführen, eine Menge bunte Bilder und Basteleien als kleines Dankeschön vorbereitet und übergeben.


Star

30.06.2021: Wettbewerb "Wer wohnt denn da!"

Ort: Chemnitz

Bei dem Wettbewerb "Wer wohnt denn da!" wurden von Kindern selbst gemalte Bilder von Nistkästen sowie Geschichten zum Geschehen an den Nistkästen eingereicht. Die besten Bilder und Geschichten wurden veröffentlicht. Außerdem erhielten die drei besten Autor:innen je Altersklasse einen Preis.


Wiesenbild

30.06.2021: Weltkindermaltag 2021: Die Natur durch Kinderaugen

Ort: Chemnitz

Die jüngeren Mitglieder:innen der AG Chemnitzer NATUREntdecker reichten zum Weltkindertag unter dem Motto "Entdecke die Natur - an Land" gemalte Bilder bei der AG-Leiterin Frau Feger ein. Die Bilder beinhalteten die Erfahrungen, die die kleinen Forschenden bei der Erkundung der Natur gemacht hatten. Zu der Aktion wurden weltweit Kinder aufgerufen.


Max Meise

18.03.2021 9 bis 15 Uhr: Aktion "Max Meise"

Ort: Chemnitz

Bei der Aktion "Max Meise" hatten interessierte Kinder die Möglichkeit einen Nistkastenbausatz in der Naturschutzstation Chemnitz abzuholen. Damit konnten Nistkästen für Vogel, wie zum Beispiel für verschiedene Meisenarten, wie Kohl- und Blaumeise, Star oder Gartenrotschwanz zu Hause gebaut werden. Auf Grund der Corona-Pandemie bestand in diesem Jahr keine Möglichkeit zum gemeinsamen Nistkastenbau vor Ort. Max Meise - Nistkastenbau für Groß und Klein ist eine 21 jährige Kooperation des Umweltamtes Chemnitz mit dem Verein Sächsicher Ornithologen e.V. und dem Projekt "Junge Naturwächter Chemnitz".

mehr

Übrigens

Mit dem Programm „Junge Naturwächter Sachsen“ sollen Kinder und Jugendliche für den Naturschutz begeistert und zu kleinen und großen „Fachleuten“ ausgebildet werden. Vielleicht werden sie später sogar als Naturschutzhelfende aktiv? Diese werden überall gebraucht. Sie beobachten die Natur, informieren über sie und sind wichtiger Teil des Naturschutzes in Sachsen. So unterstützen die Naturschutzhelfenden auch bei Kartierungsaufgaben oder übernehmen die Betreuung für besondere Schutzgebiete.

Standort

Naturschutzstation Chemnitz

Adelsbergstraße 192
09127 Chemnitz

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Statusvereinbarung Cookie-Hinweis 1 Jahr
cc_accessibility Kontrasteinstellungen Ende der Session
cc_attention_notice Optionale Einblendung wichtiger Informationen. 5 Minuten
Name Verwendung Laufzeit
_pk_id Matomo 13 Monate
_pk_ref Matomo 6 Monate
_pk_ses, _pk_cvar, _pk_hsr Matomo 30 Minuten

Datenschutzerklärung von Matomo: https://matomo.org/privacy/