03.12.2019
Pressemitteilung 815

GEGENWARTEN I PRESENCES: Kunst Stadt Chemnitz



28. Juni - 27. September 2020

Veranstalter: Kunstsammlungen Chemnitz (Dr. Frédéric Bußmann),
Gastkurator*innen: Prof. Dr. Florian Matzner (München) und Sarah Sigmund, M.A. (Dresden/München)

Kurzdarstellung des Projektes

Im Sommer 2020 ist Chemnitz Schauplatz des ersten internationalen Public Art-Projektes in der Stadt. Eingeladen sind mehr als 20 renommierte Künstler*innen und Kollektive, sich mit Chemnitz und seiner Geschichte und Gesellschaft auseinanderzusetzen und künstlerische Projekte für den Stadtraum zu entwickeln. Die Ausstellung wird kuratiert von Florian Matzner und Sarah Sigmund und veranstaltet von den Kunstsammlungen Chemnitz mit Generaldirektor Frédéric Bußmann.

 

Ausgehend von der Beobachtung, dass es viele Gegenwarten gibt – welche zudem von gesellschaftlichen Spaltungen geprägt sind –, Gegenwarten, die in privaten Räumen wie der Familie oder dem Freundeskreis, aber vor allen Dingen auch im öffentlichen Raum verhandelt werden, setzt sich das Ausstellungsprojekt GEGENWARTEN I PRESENCES. Kunst Stadt Chemnitz von Juni bis September 2020 mit den spezifischen gesellschaftlichen, politischen und urbanen Fragen der Stadt Chemnitz auseinander. Kunst im öffentlichen Raum kann dazu beitragen, versteckte Qualitäten in einer Stadt zu entdecken, Gemeinsamkeiten aufzuzeigen, diese synergetisch zu verknüpfen und damit sowohl vergessene als auch neue Identitäten und Geschichten zu erzählen. Ganz besonders ist die Kunst darüber hinaus in der Lage, diese sichtbar und erlebbar zu machen und den Menschen einer Stadt alternative Gegenwarten aufzuzeigen.

 

Das Ausstellungsprojekt wird ausgehend von Chemnitz nach Europa und in die Welt schauen. Aus der Gegenwart werden wir mit und durch das Projekt in die Vergangenheit und in die Zukunft von Chemnitz blicken und hier Geschichten sichtbar machen, die bisher wenig Aufmerksamkeit erhalten haben. Von der Gründung der DDR bis hin zur „Wende“ als sozialem, politischem und ökonomischem Einschnitt, erfuhren der Stadtkern und die umliegenden Bezirke immer wieder tiefgreifende bauliche und damit sozio-ökonomische Veränderungen. Aus diesem Grund wird der Ausstellungsrundgang im Sommer 2020 die Innenstadt und die angrenzenden Viertel umfassen.

 

Es sind mehr als 20 internationale Künstler*innen und Kollektive (siehe angehängte Liste) eingeladen, mit ihren Interventionen und Skulpturen, mit ihren Installationen und Performances ortsspezifische Arbeiten für Chemnitz zu entwickeln. Die Themen werden direkt aus der Stadt und ihren Kontexten generiert und in ihnen artikuliert, debattiert und transformiert. Dabei werden die Themenfelder Ökonomien und Ökologien, Räume und Transformationen, Bewegungen und Migrationen, Demokratien und Regressionen als auch Arbeitswelten und Lebensräume eine wichtige Rolle spielen. Die Künstler*innen haben im Sommer 2019 die Stadt Chemnitz im Rahmen eines mehrtägigen Workshops besucht und daraufhin ihre Projektideen entwickelt, von denen wir heute beispielhaft einige präsentieren.
 

Am Projekt beteiligte Künstler*innen und Kollektive
  1. atelier le balto (Véronique Facheur, Marc Pouzol, Marc Vatinel), gegründet 2001 in Le Havre (F) und Berlin
  2. Nadja Buttendorf, *1984 in Dresden, lebt in Berlin
  3. Anetta Mona Chisa und Lucia Tkacova, Zusammenarbeit seit 2000, leben in Prag (CZ) und Vyhne (SK)
  4. Else Gabriel, *1962 in Halberstadt, lebt in Berlin
  5. Shilpa Gupta, *1976 in Mumbai, lebt in Mumbai (IND)
  6. Patricia Kaersenhout, *1966, lebt in Amsterdam (NL)
  7. Klub Solitaer e. V. (Mandy Knospe und Robert Verch), gegründet 2011 in Chemnitz
  8. Mischa Kuball, *1959 in Düsseldorf, lebt in Düsseldorf
  9. Philip Metz, *1971 in Heidelberg, lebt in Berlin
  10. Henrike Naumann, *1984 in Zwickau, lebt in Berlin
  11. Olaf Nicolai, *1962 in Halle/Saale, lebt in Berlin
  12. Observatorium (Gert van de Kamp, André Dekker, Lieven Poutsma, Ruud Reutelingsperger), gegründet 1998 in Rotterdam (NL)
  13. Ooze Architects und Marjetica Potrc: Ooze (Sylvain Hartenberg und Eva Pfannes), gegründet 2003 in Paris (F) und Rotterdam (NL); Potrc: *1953 in Ljubljana, lebt in Ljubljana (SLO)
  14. Lydia Ourahmane, *1992, lebt in Algiers (DZ) und London (GB)
  15. Peng! Collective, gegründet 2013 in Berlin
  16. Roman Signer, *1938 in Appenzell (CH), lebt in St. Gallen (CH)
  17. Weltecho (Frank Maibier), gegründet 2007 in Chemnitz (Ufer e. V. und Oscar e. V.), vormals Voxxx (1992–2007)
  18. Anna Witt, *1982 in Wasserburg, lebt in Wien (A)
  19. Tobias Zielony, *1973 in Wuppertal, lebt in Berlin
  20. Zona Dynamic (Sandy Becker und Eliza Goldox), gegründet 2013 in Berlin


Hinweis:

Der Zeitraum der Ausstellung und die Künstlerliste wurden in dieser Pressemitteilung am 03.03.2020 aktualisiert.

Informationen

Herausgeber:
Pressestelle Stadt Chemnitz

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Statusvereinbarung Cookie-Hinweis 1 Jahr
cc_accessibility Kontrasteinstellungen Ende der Session
cc_attention_notice Optionale Einblendung wichtiger Informationen. 5 Minuten
Name Verwendung Laufzeit
_pk_id Matomo 13 Monate
_pk_ref Matomo 6 Monate
_pk_ses, _pk_cvar, _pk_hsr Matomo 30 Minuten

Datenschutzerklärung von Matomo: https://matomo.org/privacy/
Name Verwendung Laufzeit
NID YouTube 6 Monate
vuid Vimeo 2 Jahre

Datenschutzerklärung von Youtube: https://policies.google.com/privacy
Datenschutzerklärung von Vimeo: https://vimeo.com/privacy