19.12.2013
Pressemitteilung 796

Chemnitzer Stadtrat 2013 in Zahlen


Die gestrige Sitzung des Stadtrates Chemnitz war die letzte Sitzung des Stadtrates für dieses Jahr. Einschließlich dieser Sitzung gab es im zurückliegenden Jahr im Stadtverordnetensaal des Neuen Rathauses insgesamt zehn öffentliche und sechs nichtöffentliche Sitzungen des Chemnitzer Stadtparlaments. 

Die Sitzungszeit – öffentliche und nichtöffentliche Beratungen zusammengefasst – ergibt mehr als 29 Stunden. Die kürzeste Sitzung gab es im Januar mit 2 Stunden, am längsten debattiert wurde im Dezember mit ca. 4 ½ Stunden. Unterm Strich befasste sich das Plenum für Chemnitz und für die Chemnitzer Bürgerinnen und Bürger mit 117 öffentlichen und sechs nichtöffentlichen Beschlussvorlagen. Beschlossen wurden letztlich durch das Gremium 105 öffentlich und fünf nichtöffentlich behandelte Vorlagen der Verwaltung.
 
Insgesamt 25 gestellte Beschlussanträge (allesamt öffentlich) standen in 2013 auf der Tagesordnung. Beschlossen und damit als Auftrag an die Verwaltung erteilt wurden 21 Anträge. Was die Informationsvorlagen betrifft, so standen in diesem Jahr insgesamt 21 auf der Tagesordnung. Eine Eilentscheidung der Oberbürgermeisterin hat es in diesem Jahr gegeben.
 
Eine nach wie vor gewichtige Zahl und damit verbunden ein gewichtiges Arbeitspensum der Verwaltung als Adressat der Anfragen steht mit den 439 gestellten Stadtratsanfragen zu Buche.

Informationen

Herausgeber:
Pressestelle Stadt Chemnitz