18.12.2013
Pressemitteilung 792

Stadtverwaltung 2020: Verwaltungs- und Strukturkonzept beschlossen


Ziel: Haushaltskonsolidierung und langfristige Personalentwicklung in eine gute Balance bringen – Weitere Vorschläge werden bis Herbst 2014 geprüft

Der Stadtrat hat in seiner heutigen Sitzung das Verwaltungs- und Strukturkonzept beschlossen. Insgesamt wurden 32 innerhalb der Verwaltung wirkende Maßnahmen bestätigt, die auf den Analyseergebnissen einer Unternehmensberatung aufbauen. Zudem wurde die Verwaltung beauftragt, in den nächsten Monaten gemeinsam mit den Stadträten eine Reihe weiterer Vorschläge zu prüfen. Die Einsparvolumina der beschlossenen Maßnahmen liegen bei rund 1,5 Mio. Euro im nächsten Jahr, 2,8 Mio. Euro in 2015, 3,3 Mio. Euro in 2016 und 2017 sowie rund 3,5 Mio. Euro jährlich in den Folgejahren.

Die Verwaltung wird nun im nächsten Jahr gemeinsam mit den Stadträten das Strukturkonzept „Stadtverwaltung 2020“ erarbeiten. Damit soll einerseits der notwendige Haushaltsausgleich in den Jahren ab 2015 erreicht werden, außerdem geht es darum, ein an den künftigen Herausforderungen ausgerichtetes Personalentwicklungskonzept vorzulegen.
 
Dabei geht es unter anderem um diese Fragen: Wie viele Mitarbeiter beschäftigt die Verwaltung noch? Welche Aufgaben hat sie? In welcher Qualität, mit welchen Standards werden sie erledigt? Und wie sieht die richtige Verwaltungsstruktur dafür aus? Ziel ist, die notwendige Haushaltskonsolidierung und die langfristige Personalentwicklung in eine gute Balance zu bringen, da neben dem bisherigen Personalabbau bis 2025 ein Drittel der jetzigen Belegschaft aus Altersgründen ausscheiden wird. Um diesen Wandel zu bewältigen, ist eine umfassende Aufgabenkritik und Prozessanalyse vorgesehen, um eine langfristig tragfähige Verwaltungsstruktur zu entwickeln.
 
Das Konzept „Stadtverwaltung 2020“ soll bis nächsten Herbst gemeinsam entwickelt werden. In der von Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig geleiteten Steuerungsgruppe werden die Fraktionen mitarbeiten und regelmäßig über alle Ergebnisse informiert, die zwei verwaltungsinterne Arbeitsgruppen verzeichnen. Sie beschäftigen sich mit den Themen Personal/Struktur und Prozesse/e-Government. Die Fraktionen haben zudem die Möglichkeit, bereits in den Arbeitsgruppen mitzuwirken.
 

Informationen

Herausgeber:
Pressestelle Stadt Chemnitz