05.06.2019
Pressemitteilung 381

Erneuerung der Weststraße zwischen Kochstraße und Gustav-Adolf-Straße


Ab Dienstag, dem 11. Juni 2019, bis voraussichtlich 26. Juli 2019 wird die Erneuerung der Weststraße zwischen Kochstraße und Gustav-Adolf-Straße durchgeführt.


In der Vergangenheit gab es in diesem Abschnitt der Weststraße viele Konflikte zwischen dem ÖPNV, dem Individualverkehr und Fußgängern, weil vor Ort hoher Querungsbedarf besteht. Um diese Konflikte weitgehend zu minimieren, werden die Fahrbahnränder neu trassiert, die Gehwege erneuert und zusätzliche Bordabsenkungen hergestellt. Zudem werden beide Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut. Die Fahrbahndecke der Weststraße wird in diesem Abschnitt ebenfalls erneuert.


Die Weststraße wird im betroffenen Bereich voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt in beide Richtungen über die Schiersand- und Bodelschwinghstraße.

An den Knotenpunkten Kochstraße/Waldenburger Straße/Bodelschwinghstraße, Bodelschwinghstraße/Schiersandstraße sowie Weststraße/Schiersandstraße wird der Verkehr mit Ampelanlagen geregelt.

Die betroffenen Bushaltestellen werden in die Bodelschwinghstraße verlegt.


Für das Vorhaben wird die Stadt Chemnitz insgesamt ca. 260.000 Euro aufwenden. Mit der Ausführung wurde die Firma Eiffage Infra Ost GmbH Drebach beauftragt.

Informationen

Herausgeber:
Pressestelle Stadt Chemnitz