Jahresrückblick 2021: Januar bis März

Einstimmiges Votum für Chemnitz

Die Kulturministerkonferenz hat am 11. Januar Chemnitz offiziell zur Kulturhauptstadt Europas für das Jahr 2025 ernannt. Sie folgte damit dem fachlichen Votum der europäischen Expertenjury. Unter dem Motto »C the Unseen – European Makers of Democracy« hat Chemnitz auch nach Ansicht der Kulturministerkonferenz ein überzeugendes Konzept vorgelegt.
 


Einführung Bildungsticket

Das Bildungsticket in Sachsen wurde eingeführt. Oberbürgermeister Sven Schulze und Verkehrsminister Martin Dulig verkündeten am 18. Januar die Einigung zwischen dem Sächsischen Wirtschaftsministerium, den Landkreisen und kreisfreien Städten. Seit 1. August können nun Schülerinnen und Schüler ganztägig kostengünstig innerhalb eines Verkehrsverbundes unterwegs sein.


Bürgermeistertreffen per Video

Bei einer gemeinsamen Videokonferenz trafen sich am 29. Januar die sächsische Kulturministerin Barbara Klepsch, der Chemnitzer Oberbürgermeister Sven Schulze und das Chemnitz-2025-Team mit den Oberbürgermeister:innen und Bürgermeistern aus der Region.

Am 29. Januar trafen sich die Stadt- und Gemeindeoberhäupter der Kulturregion Chemnitz 2025 in einer digitalen Konferenz mit der Sächsischen Staatsministerin für Kultur und Tourismus, Barbara Klepsch. Dabei ging es vor allem um die künftige Zusammenarbeit für die Umsetzung der gemeinsamen Vorhaben im Kulturhauptstadtjahr 2025.
 


Hilfe für Timbuktu

Ein medizinischer Hilfstransport ging im Februar von Chemnitz aus auf die Reise nach Timbuktu. Am 15. April kam die Lieferung im dortigen Regionalkrankenhaus an. Der Leiter Djibril Kassogué und Mahamane Wayé Tandina vom Aufsichtsrat nahmen sie in Empfang.

Die Chemnitzer Partnerstadt Timbuktu ist besonders schlimm von der Corona-Krise betroffen. Medizinische Ausrüstung fehlt, Masken und medizinische Handschuhe sind knapp und auch Bettwäsche gibt es keine. Deshalb hat die Stadt Chemnitz gemeinsam mit dem Verein Städtepartnerschaft Chemnitz-Timbuktu e. V. geholfen. Chemnitz schickte im Februar Hygieneartikel und medizinische Ausrüstung auf die Reise. Timbuktu und Chemnitz sind bereits seit 1968 als Partnerstädte miteinander verbunden. Die Oasenstadt in Mali liegt unweit des Niger und ist ein wichtiges Zentrum des Transsaharahandels.
 


Friedenstag im TV und online

Zum diesjährigen Chemnitzer Friedenstag am 5. März fanden weniger echte Veranstaltungen statt, dafür mehr online und im Fernsehen. Der Zeitzeugenfilm »Der ewige März« erzählt die Geschichten von vier Chemnitzerinnen und Chemnitzern, die die Bombenangriffe auf Chemnitz als Kinder erlebten. Er stieß auf großes Interesse.
 


Wirtschaftsbeirat online

Oberbürgermeister Sven Schulze hat Anfang des Jahres einen Wirtschaftsbeirat für Chemnitz initiiert. Insgesamt 15 Vertreterinnen und Vertreter aus den verschiedenen Wirtschaftsbereichen wurden daraufhin berufen. Am 10. März trafen sich alle Mitglieder des  Wirtschaftsbeirates erstmals zu einem digitalen Austausch.
 


Digitale Wege

Die Coronapandemie zwingt Chemnitzer Museen, neue – digitale – Wege zu beschreiten, um den Besucher:innen ihre Exponate zu präsentieren. So bietet das Museum für sächsische Fahrzeuge e. V. mit neuer Internetseite eine »barrierefreie Fahrt« durch das Museum an.

Die Coronapandemie zwingt Chemnitzer Museen, neue – digitale – Wege zu beschreiten, um den Besucher:innen ihre Exponate zu präsentieren. So bietet das Museum für sächsische Fahrzeuge e. V. mit neuer Internetseite eine »barrierefreie Fahrt« durch das Museum an.
 


Finanzbürgermeister gewählt

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 17. März Ralph Burghart zum neuen Bürgermeister für das Dezernat Personal, Finanzen und Organisation gewählt. Zur Wahl standen sieben Bewerber, davon hatten sich drei in der Stadtratssitzung vorgestellt. Ralph Burghart leitete seit 1. Oktober 2018 das Dezernat Bildung, Jugend, Soziales, Kultur und Sport.


Fördermittel für Breitbandausbau erhalten

Baubürgermeister Michael Stötzer konnte am 31. März einen Fördermittelscheck über 40 Millionen Euro vom Freistaat Sachsen für den Glasfaser-Ausbau des Breitbandnetzes in bisher unterversorgten Chemnitzer Gebieten entgegennehmen. Die Fördermittelzusage umfasst vier Bescheide, die dem ganzen Stadtgebiet zu Gute kommen, darunter 13 Schulstandorte.
 


Feuerwehrfahrzeuge übergeben

Am 20. März übergab Oberbürgermeister Sven Schulze auf dem Theaterplatz vier neue Fahrzeuge an Freiwillige Feuerwehren in Chemnitz. Die Gesamtkosten der Fahrzeuge belaufen sich auf rund 1,46 Millionen Euro. Davon kommen 516.000 Euro Fördermittel vom Freistaat.

Am 20. März übergab Oberbürgermeister Sven Schulze auf dem Theaterplatz vier neue Fahrzeuge an Freiwillige Feuerwehren in Chemnitz. Die Gesamtkosten der Fahrzeuge belaufen sich auf rund 1,46 Millionen Euro. Davon kommen 516.000 Euro Fördermittel vom Freistaat.
 


Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Statusvereinbarung Cookie-Hinweis 1 Jahr
cc_accessibility Kontrasteinstellungen Ende der Session
cc_attention_notice Optionale Einblendung wichtiger Informationen. 5 Minuten
Name Verwendung Laufzeit
_pk_id Matomo 13 Monate
_pk_ref Matomo 6 Monate
_pk_ses, _pk_cvar, _pk_hsr Matomo 30 Minuten

Datenschutzerklärung von Matomo: https://matomo.org/privacy/