Schnelleinstieg:


Smart Urban Services

Was sind Smart Services?

 

Das Pilotprojekt

Logo Sus

Chemnitz ist Stadtlabor des Forschungsprojekts „Smart Urban Services: Datenbasierte Dienstleistungsplattform für die urbane Wertschöpfung von morgen“. Im Rahmen des Projekts wird im Sommer 2017 eine Sensorinfrastruktur im Stadtgebiet aufgebaut. Nach einer einmonatigen Testphase ist der Betrieb für ein Jahr geplant.

Sensoren in der Innenstadt

In der Innenstadt, auf dem Brühl und dem Campus der Technischen Universität Chemnitz werden Umwelt- und Bluetooth-Sensoren an Ampeln und Straßenlaternen installiert. Während Erstere Temperatur und Luftfeuchtigkeit erfassen, können Letztere Bewegungen registrieren. Die Bluetooth-Sensoren erfassen beim Vorbeigehen elektronische Endgeräte, wie Smartphones der Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer, sofern sie Bluetooth aktiviert haben. Für die Datenverarbeitung wurde ein umfassendes Datenschutzkonzept entwickelt.

Nutzerdaten anonymisiert

Datenschutzrechtliche Maßnahmen, wie die mehrstufige Anonymisierung von personenbeziehbaren Daten, verhindern Rückschlüsse auf Einzelpersonen und schützen so die Privatsphäre der Bürgerinnen und Bürger. Die erfassten Daten werden zur prototypischen Entwicklung von drei intelligenten, vernetzten Dienstleistungen, sogenannte Smart Services, genutzt. Die Smart Services sollen auf innovative Weise dazu beitragen, die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger zu verbessern.

 

Sensorinstallation am 28. Juni 2017

 

Smart Services für Chemnitz

In Chemnitz wird eine interaktive Stadtkarte, die die erfassten Bewegungen im Innenstadtbereich mit Veranstaltungsdaten verknüpft, entwickelt. Die Karte soll in der Innenstadt zu sehen sein und zeigen, was in Chemnitz los ist. Außerdem entsteht auf Grundlage der erhobenen Daten ein visuelles Analysewerkzeug, das Stadtplanerinnen und -planern, Forscherinnen und Forschern sowie Verkehrsexpertinnen und -experten für ihre Arbeit einsetzten können.

Als weiterer Smart Services kommt eine Applikation zum Mobilitätsverhalten zum Einsatz. Über die App können die Nutzerinnen und Nutzer Auskünfte über zurückgelegte Wege geben, den Mobilitätskomfort bewerten und auch Vorschläge zur Gestaltung des öffentlichen Raums äußern, z. B. für Standorte für Carsharing-Stationen, Sitzgelegenheiten oder Fahrradständer. Die über die App erhobenen Daten fließen in anonymisierter Form wiederum in das visuelle Analysewerkzeug ein und können von städtischen Planerinnen und Planern berücksichtig und gezielte Verbesserungen etwa im Bereich ÖPNV vorgenommen werden. Für die Nutzung der App sollen Chemnitzerinnen und Chemnitzer gewonnen werden. Die App soll ab Herbst 2017 eingesetzt werden.

Zur Entwicklung der Smart Services hatten Forscher des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation die Bedarfe der Stadt Chemnitz, auch unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Morgenstadt-Analyse „City Lab Chemnitz“, analysiert. In den Entwicklungsprozess sind u. a. verschiedene Fachämter der Stadt Chemnitz und städtische Akteure wie die Chemnitzer Verkehrs-AG (CVAG), die Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- u. Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE) das Studentenwerk Zwickau-Chemnitz eingebunden.
 

Projektpartner

Das Forschungsprojekt wird vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation geleitet. Weitere Projektpartner sind neben der Stadt Chemnitz das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart sowie Input Consulting – Gemeinnützige Gesellschaft für Innovationstransfer, Post & Telekommunikation mbH. Ein weiteres Stadtlabor wird in Reutlingen eingerichtet.

Die Pilotmaßnahme "Smart Urban Services: Datenbasierte Dienstleistungsplattform für die urbane Wertschöpfung von morgen" wird mit Mitteln vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Programm "Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen" (Förderkennzeichen 02K14Z010 bis 14) gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Logo Bmbf Neu
 
 

Schnell-Links:


Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
4 Wochen anzeigenKalender - Wochenansicht und Monatsansicht umschalten

Ansprechpartner

Stadt Chemnitz

Bürgermeisteramt
Cornelia Siegel /
Eva-Maria Gräfer
09106 Chemnitz
Tel.: 0371 488-1506
Tel.: 0371 488-1529
Fax: 0371 488-1599
E-Mail senden