Chemnitzer Netzwerk Frühe Hilfen

Für einen gelungenen Start ins Leben

Chemnitzer Netzwerk Frühe Hilfen - Für einen gelungenen Start ins Leben

Die Geburt eines Kindes ist ein Neuanfang, der alle bisherigen Gewohnheiten der werdenden Eltern auf den Kopf stellt. Leicht können sich neben Freude auch Unsicherheiten, viele Fragen und Sorgen einstellen. Nicht immer stehen Alleinerziehenden und jungen Familien vertraute Menschen mit Rat und Tat zur Seite.

Das Chemnitzer Netzwerk Frühe Hilfen bietet Schwangeren und jungen Eltern Unterstützung und Hilfe, die schöne gemeinsame Zeit mit ihrem Kind so liebevoll, sicher und so gesund verbringen zu können.

Das Chemnitzer Netzwerk Frühe Hilfen führt Fachkräfte aus unterschiedlichen Bereichen zusammen, um die jeweiligen Unterstützungsangebote frühzeitig situations- und bedarfsgerecht bereitstellen zu können.

Das Angebot Früher Hilfen ist freiwillig, kostenlos und vertraulich.

Flyer "Netzwerk Frühe Hilfen und präventiver Kinderschutz"
 

Netzwerk aktuell

In regelmäßigen Abständen finden Netzwerktreffen zu verschiedenen Themen-Schwerpunkten statt.

Die Einladungen dazu werden rechtzeitig vorher hier veröffentlicht.

Das Angebot konkret

Das Chemnitzer Netzwerk Frühe Hilfen

  •  fördert das gesunde körperliche, geistige und seelische Aufwachsen von Kindern
  • erkennt frühzeitig Risiken für das Kindeswohl und leitet erforderliche Maßnahmen zum Schutz des Kindes ein
  • fördert die Beziehungs- und Elternkompetenz von (werdenden) Müttern und Vätern
  • schafft optimale Kooperationsbeziehungen und Netzwerkstrukturen potentieller Netzwerkpartner
  • koordiniert die Tätigkeit von Familienhebammen in den Familien
  • sensibilisiert die Gesellschaft für den Kinderschutz
     

Das Chemnitzer Netzwerk Frühe Hilfen

bietet Unterstützung und koordiniert individuelle Hilfsangebote für

  • minderjährige Schwangere
  • Alleinerziehende, Paare, Familien, die bereits mit Beginn der Schwangerschaft Hilfe benötigen

sowie Eltern und Alleinerziehende

  • mit Schwierigkeiten, den alltäglichen Anforderungen mit Kind gerecht zu werden
  • die sich überfordert und unsicher in der Beziehung zum Kind und in Erziehungsfragen fühlen
  • mit psychosozialen Problemen, wie erhöhte Bedürftigkeit, Isolation, Migrationshintergrund, häusliche Gewalt

Weitere Informationen

Flyer zum Netzwerk

Flyer für Eltern:

Flyer für Fachkräfte: