Ziel: Für Städtische Theater Chemnitz Flächentarifvertrag ab 1.1.2019


14.06.2018
Pressemitteilung 432

Die Städtischen Theater Chemnitz sollen ab dem kommenden Jahr zum Flächentarifvertrag zurückkehren. Darüber hat heute Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig nach eingehender Beratung im Aufsichtsrat der Städtischen Theater den Verwaltungs- und Finanzausschuss des Stadtrates informiert. Möglich macht das die Ankündigung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst vom Dienstag, kommunalen Theatern und Orchestern im Freistaat in den kommenden Jahren insgesamt 28 Mio. Euro zusätzlich zur Verfügung zu stellen. Diese sollen für eine bessere Bezahlung der Beschäftigten genutzt werden.

 

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig: „Wir begrüßen die Entscheidung des Freistaates, die Kulturräume besser auszustatten. Nach der Beratung im Aufsichtsrat beabsichtigen wir, mithilfe dieser zusätzlichen Gelder und finanziellen Mitteln der Stadt den Beschäftigten der Städtischen Theatern eine Rückkehr in den Flächentarif mit Jahresbeginn 2019 zu ermöglichen.“

 

Um zum Flächentarif zurückzukehren, bedarf es nach der Sommerpause einer Anpassung von Beschlüssen des Stadtrates zum Theaterkonzept. Damit wäre der Abschluss eines weiteren Haustarifvertrages nicht mehr notwendig.

Informationen

Herausgeber:
Pressestelle Stadt Chemnitz