Leben mit Demenz

Das DemenzNetz_C gründete sich im Januar 2015 aus dem seit 2009 bestehenden UnterstützungsnetzwerkPflege_C.
16 Akteure von öffentlichen, freien und private Trägern und Diensten schlossen sich zusammen, um die Interessen von Demenzkranken und ihren Angehörigen in Chemnitz zu vertreten.
 

DemenzNetz_C

Durch zielgerichtete Information soll die Öffentlichkeit präventiv für die Belange von demenzkranken Menschen sensibilisiert werden. Die Enttabuisierung im Umgang mit der Thematik soll die Betroffenen in die Lage versetzen, frühzeitig Unterstützung anzunehmen. Das DemenzNetz_C ist Ansprechpartner für Hilfesuchende, aber auch Träger und Dienste, die mit dem Thema Demenz konfrontiert werden.

Um das Leben im gewohnten Umfeld auch mit Demenz so lange wie möglich zu erhalten, werden bedarfsorientierte Unterstützungsangebote geschaffen und organisiert.

Hilfesuchende werden beim DemenzNetz_C beraten und unterstützt, zum Beispiel beim Beantragen von finanziellen Unterstützungsleistungen, von Pflegeleistungen und Pflegeberatung wie auch des Pflegegrades.

Kompetente Auskunft erhalten Angehörige von Demenzkranken überdies trägerneutral zu Pflegeeinrichtungen, Wohngruppen für Demenzkranke, Pflegediensten, Tagespflegen, Entlastungsangeboten wie z. B. Besuchs-, Begleitdienste oder Betreuungsdienste.

Das DemenzNetz_C unterstützt bei der Organisation von Hilfen beispielsweise im Kontakt zur Pflegekasse, zum Medizinischen Dienst der Krankenkassen.

Die Fallmanager unterstützen Angehörige umfassend von der Einzelfallberatung bis hin zur Organisation, Vermittlung und Installation von Hilfen.

Das DemenzNetz_C bietet  wöchentlich fachkompetente, trägerneutrale und kostenfreie Beratungen an und koordiniert Ansprechpartner zu Angeboten im Zusammenhang mit Demenzerkrankungen.

Beratung und Angebote

Das DemenzNetz_C bietet wöchentlich fachkompetente, trägerneutrale und kostenfreie Beratungen an. Ziel ist es, für Betroffene und Angehörige Unterstützung aus einer Hand zu gewährleisten, um eine gute Versorgung sicherstellen zu können. Im Mittelpunkt steht hierbei auch, die Betreuungs- und Pflegepersonen zu entlasten.

Die Beratung wird in multiprofessionellen Kleinteams durchgeführt. Dadurch kann ein sehr individueller Praxisbezug gewährleistet werden. Fachleute aus den Bereichen der Seniorenarbeit, Pflege, Pflegekassen und Gesundheitsdienste erwarten Sie donnerstags in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr im Sozialamt der Stadt Chemnitz, Bahnhofstraße 53 (Moritzhof).

Weltalzheimertag am 22. September - Aktionstag an der TU Chemnitz

Aktionstag

Die Diagnose Demenz und die Bewältigung des Alltags stellt mit fortschreitender Erkrankung für Betroffene, deren Angehörige und Familien, eine große Herausforderung dar.
Aber auch an professionelle Dienstleister stellt der Umgang mit Menschen mit Demenz hohe Anforderungen.

Wir möchten Möglichkeiten aufzeigen, die das Leben mit „Demenz – dabei und mittendrin“ lange unterstützen können und über neue Erkenntnisse informieren.
Neben interessanten Vorträgen erwarten Sie Informations- und Beratungsstände mit kompetenten Ansprechpartnern:

  • zu mitalternden Unterstützungssystemen im Wohnraum
  • aus Beratung, Betreuung und Pflege
  • Führungen durch die OPDEMIVA-Laborwohnung der TU Chemnitz

Samstag, 22. September 2018

Technische Universität Chemnitz, Weinholdbau
Reichenhainer Straße 70
09126 Chemnitz

Eine kostenlose Betreuung für Angehörige
durch einen professionellen Pflegedienst
ist vor Ort gesichert.


Auf Wunsch werden Gebärdendolmetscher
die Veranstaltung begleiten.
Bedarf dazu bitte bis zum 07.09.2018 unter
der Kontaktadresse anmelden.