Coronavirus in Chemnitz: Aktuelle Regelungen und weitere Öffnungsschritte

Der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert in Chemnitz liegt derzeit stabil unter 35, deshalb gelten die dafür vorgesehenen Regelungen in der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung.

Am 14. Juni ist eine neue Verordnung in Kraft getreten, diese gilt bis zum 30. Juni.

> Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 10.06.2021

 

Das gilt aktuell in Chemnitz:

Stand: Montag, 14. Juni 2021

Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen

Es gibt keine Ausgangsbeschränkungen.

Im privaten und öffentlichen Raum dürfen zehn Personen (auch aus unterschiedlichen Hausständen) zusammenkommen.

Familien-, Vereins- und Firmenfeiern in Gastronomiebetrieben, in eigenen oder von Dritten überlassenen voneinander abgetrennten Räumlichkeiten und Freiflächen sind mit bis zu 50 Personen zulässig.

Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres dabei bleiben für diese Regelungen unberücksichtigt.
 

Maskenpflicht

Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht, wenn sich Menschen im öffentlichen Raum unter freiem Himmel begegnen, ohne dass der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird.

Spezielle Regelungen zum Tragen einer medizinischen und FFP2-Maske regelt §5 der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung.

> Informationen des Freistaates Sachsen zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung


Schulen / Kitas

  • In Kindertageseinrichtungen, Grund- und Förderschulen findet Regelbetrieb statt.
  • In weiterführenden und berufsbildenden Schulen findet regulärer Unterricht ohne zahlenmäßige Begrenzung der Schüler:innen statt.
     
  • Die Präsenzpflicht bleibt weiterhin aufgehoben.
  • Die Testpflicht zweimal wöchentlich bleibt bestehen, außer für begleitende Personen zum Bringen und Abholen.
  • Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung entfällt, das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske oder FFP2-Maske wird jedoch empfohlen.


Sport

  • es besteht keine Personenbegrenzung bei der Ausübung von Sport im Außen- und Innenbereich
  • bei Sport in Gruppen auf Innen- und Außensportanlagen soll eine Kontakterfassung erfolgen
  • die Testpflicht entfällt

> Weitere Informationen zur Nutzung kommunaler Sportstätten
 

  • Sportveranstaltungen mit Publikum sind mit Hygienekonzept und Kontakterfassung zulässig. Die Testpficht entfällt, außer wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern unterschritten werden soll.

 

Einkaufen und Geschäfte

  • alle Ladengeschäfte und Märkte dürfen öffnen, die Testpflicht entfällt.
     

Körpernahe Dienstleistungen

  • Die Ausübung und Inanspruchnahme von Körpernahen Dienstleistungen ist mit Kontakterfassung oder -nachverfolgung zulässig. Die Testpflicht entfällt.
     

Gastronomie

  • Die Öffnung von Gastronomiebetrieben im Außen- und Innenbereich ist zulässig, die Testpflicht entfällt.
    Im Innenbereich ist eine Kontakterfassung notwendig.
     

Kultur und Freizeit

  • Museen, Galerien, Ausstellungen, Gedenkstätten, Kinos, Theater, Bühnen, Opernhäuser, Konzerthäuser, Konzertveranstaltungsorte, Musiktheater und ähnliche Einrichtungen für Publikum dürfen mit Dokumentation für die Kontakterfassung oder -nachverfolgung öffnen, die Testpflicht entfällt (außer wenn der Mindestabstand von 1,50 Metern unterschritten werden soll).
     
  • zur Medienausleihe und -rückgabe in Bibliotheken, Autokinos sowie in öffentlichen Archiven ist keine Dokumentation erforderlich.
     
  • Tierpark, Wildgatter und Botanischer Garten dürfen im Außenbereich öffnen, die Kontakterfassung und Testpflicht entfällt.
     
  • Stadt-, Gäste- und Naturführungen dürfen im Außenbereich mit höchstens 50, im Innenbereich mit höchstens 30 Teilnehmer:innen stattfinden, die Kontakterfassung und Testpflicht entfällt.
     
  • Kunst-, Musik- und Tanzschulen (feste/r Tanzpartner/in) dürfen mit Kontaktnachverfolgung und Hygienekonzept öffnen, die Testpflicht entfällt für Schüler:innen.
     
  • Freibäder und Hallenbäder dürfen mit Hygienekonzept und Kontaktnachverfolgung öffnen, die Testpflicht entfällt.
  • Dampfbäder, Dampfsaunen und Saunen dürfen mit Hygienekonzept und Kontaktnachverfolgung öffnen - Besucher:innen müssen einen tagesaktuellen Test vorweisen.
     
  • Indoorspielplätze, Zirkusse, Freizeitaktivitäten in geschlossenen Räumen sind mit Kontakterfassung zulässig. Die Testpflicht entfällt, wenn der Mindestabstand von 1,50 Metern eingehalten werden kann.
     
  • Diskotheken, Clubs, Musikclubs können mit Kontakterfassung öffnen. Besucher:innen müssen einen tagesaktuellen Test vorweisen.
     
  • Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen können mit Kontakterfassung öffnen. Die Testpflicht entfällt, wenn der Mindestabstand von 1,50 Metern eingehalten werden kann.
     
  • Prostitutionsstätten, -veranstaltungen, -vermittlungen, -fahrzeuge sind mit genehmigtem Hygienekonzept, Kontakterfassung und tagesaktuellem Negativtest zulässig.


Veranstaltungen

  • Großveranstaltungen (über 1000 Besucher:innen) dürfen in der nach der Verordnung geöffneten Einrichtungen und Aktivitäten mit Kontakterfassung stattfinden, wenn ein von der Behörde genehmigtes Hygienekonzept vorliegt und ein tagesaktueller Test vorgewiesen wird.
     
  • Kulturveranstaltungen im Außenbereich dürfen mit Kontakterfassung stattfinden. Wenn der Mindestabstand von 1,50 Meter unterschritten werden soll, müssen Besucher:innen einen tagesaktuellen Test vorweisen.
     
  • Öffentliche Feste und Feiern auf öffentlichen Plätzen und Anlagen sind mit Hygienekonzept zulässig.
     
  • Tagungen, Kongresse und Messen dürfen mit Hygienekonzept und Kontakterfassung stattfinden, für Veranstaltungen im Innenbereich müssen Besucher:innen einen tagesaktuellen Test vorweisen.
     
  • An Eheschließungen und Beerdigungen dürfen bis zu 50 Personen teilnehmen, die Testpflicht entfällt, der Mindestabstand von 1,50 Meter ist einzuhalten.
     

Beherbergung

Touristische Übernachtungsangebote sind mit Kontakterfassung oder -nachverfolgung erlaubt.

Coronavirus in Chemnitz - Aktuelle Informationen

Kostenlose Tests für Reiserückkehrer und Einreisende möglich

Aktuelle Informationen und Entwicklung der Fallzahlen in Chemnitz:

mehr

Aktuelle Rechtsgrundlagen:


Rückfallregelung - verschärfte Maßnahmen bei erhöhter Inzidenz

Verschärfende Maßnahmen zu den oben aufgeführten Regelungen tregen in Kraft wenn:

  • die Sieben-Tage-Inzidenz in der Stadt Chemnitz an fünf aufeinander folgenden Tagen über dem Schwellenwert von 35 liegt. Die jeweils verschärfenden Maßnahmen gelten ab dem übernächsten Tag.
     
  • das Maximum an belegten Krankenhausbetten an durch mit COVID-19 Erkrankten
    • in der Normalstation von 1300 oder
    • in der Intensivstation von 420
    im Freistaat Sachsen erreicht wurde.

Coronavirus in Sachsen

Informationen des Freistaates Sachsen

Aktuelle Informationen des Freistaates Sachsen zur Entwicklung der Fallzahlen und weitere Informationen:

mehr

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Statusvereinbarung Cookie-Hinweis 1 Jahr
cc_accessibility Kontrasteinstellungen Ende der Session
cc_attention_notice Optionale Einblendung wichtiger Informationen. 5 Minuten
Name Verwendung Laufzeit
_pk_id Matomo 13 Monate
_pk_ref Matomo 6 Monate
_pk_ses, _pk_cvar, _pk_hsr Matomo 30 Minuten

Datenschutzerklärung von Matomo: https://matomo.org/privacy/