15.10.2019
Pressemitteilung 667

Deutsches Bid Book erschienen - Oberbürgermeisterin lädt Chemnitzerinnen und Chemnitzer zur Diskussion ein


Das Chemnitzer Bid Book ist online

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig hat heute die deutsche Version der Chemnitzer Bewerbung zur Europäischen Kulturhauptstadt vorgestellt.

Das Bid Book ist für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger im Büro der Kulturhauptstadt im Tietz kostenlos erhältlich. Dort wird es ab kommender Woche auch eine Dauerausstellung zur Bewerbung geben. Barbara Ludwig dazu: „Ich möchte, dass möglichst viele Einwohnerinnen und Einwohner die Gelegenheit nutzen, sich mit der Bewerbung auseinanderzusetzen und sich einbringen in den weiteren Prozess. Das Bid Book ist dafür die Basis. Wir sind davon überzeugt, mit diesem Buch, an dessen Erstellung mehr als 200 Chemnitzerinnen und Chemnitzer beteiligt waren, Mitte Dezember die zweite Runde im Bewerbungsprozess zu erreichen.“ Außerdem bietet die Stadt mehrere Diskussionsveranstaltungen an, bei denen die Bewerbung vorgestellt wird und jeder Interessierte mitdiskutieren und sich einbringen kann. Diese finden überwiegend im TIETZ statt, aber auch bei der Einwohnerversammlung Mitte-West am 15. November in der Schloßteichhalle wird es um die Kulturhauptstadt gehen.

Die Öffnungszeiten des Kulturhauptstadtbüros sind
Montag von 10 bis 15 Uhr
Donnerstag von 13 bis 18 Uhr
Freitag von 10 bis 13 Uhr

Die öffentlichen Diskussionen über die Bewerbung finden statt:
24. Oktober:  Eröffnung Dauerausstellung und Diskussion After Work, 17 bis 19 Uhr
7. November:  Kulturausschuss, Rathaus, Raum 118, 16.30 Uhr
14. November: After-Work-Diskussion im TIETZ, 17 bis 19 Uhr
15. November:  Einwohnerversammlung Mitte-West, Schloßteichhalle

Informationen

Herausgeber:
Pressestelle Stadt Chemnitz