Fragen und Antworten aus dem Kolloquium

Am 21. Juni hatten interessierte Teilnehmer am Wettbewerb um die Gestaltung eines neuen Marktbrunnens für Chemnitz die Gelegenheit Fragen zu stellen, um die Aufgabe zu präzisieren. Nachfolgend die Dokumentation der Beantwortung der Fragen der Teilnehmer und zusätzliche Dokumente für die Bearbeitung der Wettbewerbsaufgabe:

Weitere Visualisierung des künftigen Brunnenstandortes

Fragen und Antworten

Fragen zur Ausdehnung, zur Größe und Höhe des Brunnens

Welchen Durchmesser soll der Brunnen haben, da die Standortmarkierung in den Plänen unterschiedliche Größen haben?

Die Standortmarkierungen in den Plänen sind lediglich als Markierungen zu betrachten und keine Vorgabe zur Größe oder Form des Brunnens.

 

Welches ist die maximale Grundfläche, die der Brunnen nicht überschreiten sollte? (Auf dem Plan liegt die Begrenzung bei ca. 7 m (Durchmesser)

Die Größe des Brunnens in Ausdehnung und Höhe liegt im Ermessen des Künstler/der Künstlerin unter Beachtung der Vorgabe, dass der Brunnen der Dimension des Platzes angepasst sein sollte.

 

Können Sie eine maximale Grundfläche für die gesamte Brunnenanlage, also Brunnen einschließlich gegebenenfalls vorgesehene Sitzmöglichkeiten, nennen?

Die Brunnenstube darf nicht überdeckt werden (siehe Fragekomplex Brunnenstube).

 

Zur Größe des Brunnens macht der Ausschreibungstext folgende Aussage: „Die max. Ausdehnung der Brunnenanlage ergibt sich aus der Nutzung des Marktes und soll der Dimension des Platzes angemessen sein.“ Als Ortsfremder sind mir die Nutzungen des Marktes, gegebenenfalls auch als Veranstaltungsort für Wochenmärkte, Weihnachtsmärkte, Stadt- oder Kulturfeste und die daraus resultierenden Anforderungen an die räumliche Dimensionierung nicht bekannt.

Stadt und Preisgericht haben bewusst weder die Größe des Brunnens, noch dessen Höhe oder dessen Durchmesser bzw. Formgestaltung eingegrenzt, noch sonstige Vorgaben z. B. wie zu Sitzmöglichkeiten oder Wasserbecken gemacht. All diese Parameter liegen im Ermessen des Künstlers und sind von der Wahl der eingesetzten künstlerischen Mittel/Medien abhängig und werden von der künstlerischen Idee bestimmt.

 

Können darüber hinaus auch Sitzgelegenheiten mit eingeplant werden, die außerhalb des vorgegebenen Radius sind?
Gibt es Vorgaben zum Flächenverbrauch zum Marktbrunnen?
Falls ja, proportional unterschiedlich in verschiedene Richtungen?
Welche Ausmaße darf der Brunnen denn haben, wieviel Grundfläche in Anspruch nehmen?
Gibt es eine Beschränkung der Höhe?
Gibt es Vorgaben zur maximalen Höhe für den Marktbrunnen?
Welche Höhe darf der Brunnen/das Kunstwerk maximal haben?
Gibt es auch bei der Höhe ein Limit?
Ist ein Becken erwünscht oder kann das Wasser auch unter dem Platz in einer Kammer aufgefangen werden?

Als maximale Verfügungsfläche zur Einordnung des Brunnens einschließlich ggf. fest installierter Sitzmöglichkeiten steht eine Fläche von max. 9 m x 14 m zur Verfügung, vgl. Lageplan Weihnachtsmarkt als Anlage zum Protokoll.

 

Fragen zur Brunnenstube/Pumpenkammer (Lage und Größe)

Wie weit ist die Brunnenstube vom konkreten Standort entfernt?

Vgl. Lageplan Weihnachtsmarkt.

 

Wie tief ist die Pumpenkammer (Sohltiefe)?

Die Pumpenkammer ist 1,70 m tief. Der Grundrissplan der Pumpenkammer ist dem Protokoll als Anlage beigefügt.

 

Welche Seite der Pumpenkammer zeigt zum Rathaus?

Im Grundrissplan der Pumpenkammer ist die Lage präzisiert.

 

Ist die Pumpenkammer vor Feuchtigkeit geschützt?

Ja.

Fragen zur Pumpentechnik, Bodenbeschaffenheit und Versorgungsleitungen

Bitte geben Sie Förderleistungen, Durchflussmenge, Querschnitt und Druck der vorhandenen Kreiselpumpe ( Förderpumpe ) direkt am Brunnen – und der  Entwässerungspumpe zum Wassertank/Wasserkammer an – falls diese bereits eingebaut ist. Welches Umwälz-Fassungsvermögen hat die Wassertank Kammer?

Es sind zurzeit noch keine Pumpen, Wasserbehälter oder sonstige Technik vorinstalliert. Die Grundausstattung wird durch die Ausloberin erst in Abstimmung mit dem Künstler/der Künstlerin installiert.

 

Wie hoch ist die Leistung der Kreiselpumpe (Förderpumpe)?

Bei der detaillierten Erarbeitung des Wettbewerbsbeitrages in der Wettbewerbsphase II besteht daher die Möglichkeit, die konkret benötigte Pumpenleistung mit der Stadt abzustimmen. 

 

Bitte geben Sie eine genaue Positionierung mit Maßen der Brunnenstube und die Elektro- und Wasserleitungen zur Brunnenstube an.

Der Grundrissplan Pumpenkammer ist dem Protokoll  beigefügt.

 

Wie ist der Bodenaufbau im Bereich der Stelle wo der Marktbrunnen positioniert werden soll? Gibt es Karten über Versorgungsleitungen Abwasser, Wasser, Strom? Bitte machen Sie genaue Angaben über den Untergrund am Platz und an der vorgesehenen Stelle – bitte legen Sie ein entsprechendes Bodengutachten bei.

Der Untergrund am Platz ist wie folgt aufgebaut:

  • ca. 14 bis 16 cm Granitpflastersteine rot
  • ca. 4 cm Splitt-Brechsand-Gemisch
  • ca. 60 cm Frostschutz/Schottertragschicht

Kann man davon ausgehen, dass ein leitungsfreier Standort vorhanden ist?

Ja, vgl. auch Fragenkomplex Leistungen der Stadt.

 

Wie hoch sind die Laternenmasten auf dem Marktplatz?

Die Höhe der Laternenmasten ist auf dem  Lageplan Weihnachtsmarkt vermerkt.

Leistungen der Stadt

Wird die jeweils für das Kunstwerk nötige Pumpe nach Bedarf vom Bauherrn bezahlt bzw. bereitgestellt /eingebaut?

Ja, die Stadt stellt die Grundausstattung zur Verfügung, siehe Wettbewerbsunterlagen, Anlage „Technische Information“. Alle darüber hinaus gehenden speziellen technischen Ansprüche müssen aus dem für die Realisierung zur Verfügung gestellten Budget finanziert werden.

 

Wird der Anschluss mit den Zuleitungsbohrungen aus der Brunnenstube vom Auftraggeber zum Brunnen übernommen?

Rohrleitungen für Druck-und Saugleitung bis zum Standort Brunnen mit Wanddurchbrüchen stellt die Stadt zur Verfügung, vgl. Wettbewerbsunterlagen, Anlage „Technische Informationen“.

 

Wer trägt die Kosten für Bereitstellung des Stromanschlusses und Anschluss der Elektrik des neuen Brunnens?

Die Stadt trägt die Kosten für Strom- und  Wasseranschluss bis in die Brunnenkammer und weiter bis zum Brunnenstandort. Ebenso trägt sie die Kosten für die  Rohrleitungen für Druck-und Saugleitung bis zum Standort des Brunnens mit Wanddurchbrüchen.

 

Gibt es unter dem vorgesehenen Platz für den Marktbrunnen Rohre, Leitungen, Schächte etc. die für die Erstellung des Brunnens und seines Fundamentes für die Ausführung relevant sind und durch den Ausführenden beseitigt werden müssen?

Im Bereich des Standortes existiert ein Mischwasserkanal mit einer Sohltiefe von ca. 4 Metern und einer Überdeckung von ca. 3 Metern. Dieser Umstand ist bei der Errichtung des Brunnens hinsichtlich Fundamentierung und Statik zu berücksichtigen. Sollte der Entwurf jedoch einen komplett leitungsfreien Untergrund erfordern, wird die Stadt auf ihre Kosten dafür Sorge tragen, dass der Kanal verlegt wird. Zur Orientierung wird der unverbindliche Leitungsplan dem Protokoll zum Rückfragekolloquium beigefügt.

 

Übernimmt die Stadt Chemnitz das Bau-Genehmigungsverfahren nach Entscheid und Beauftragung?

Das Baugenehmigungsamt der Stadt Chemnitz ist zuständig für die Baugenehmigung, falls der ausgewählte Brunnen baugenehmigungs­­pflichtig ist. Gem. § 61 Abs. 1 Ziffer 15b Sächsische Bauordnung sind Kunstwerke bis zu einer Höhe von 4 m genehmigungsfrei.

Leistungen, die in das Realisierungsbudget (450.000 Euro) des Brunnens gehören

Sind die Kosten für Anpassungsarbeiten des Plattenbelages an das Kunstwerk und dessen Becken Teil des künstlerischen Gesamtbudgets oder werden diese vom Bauherrn übernommen?

Die Kosten für Anpassungsarbeiten des Plattenbelages an das Kunstwerk und dessen Becken sind Teil des Realisierungsbudgets.

 

Wo sind die Schnittstellen zwischen Bauherrnleistung und Künstler. Wie üblich Oberkante Plattenbelag / oder Fundament?

Die Kosten für das Brunnenfundament sind im Realisierungsbudget  enthalten.

 

Wer trägt die Kosten für Statische Berechnungen Schalungspläne und Planung der Fundamente?

Die Kosten für Statische Berechnungen Schalungspläne und Planung der Fundamente sind Teil des Realisierungsbudgets.

 

Ist eine eventuelle Ausstattung des Kunstwerkes mit Sitzgelegenheiten Teil des künstlerischen Gesamtbudgets oder werden z.B. Sitzbänke gemäß Vorschlag durch den Künstler in direkter Umgebung des Kunstwerkes vom Auftraggeber im Rahmen der Stadtmöblierung gestellt?

Für Sitzgelegenheiten im Rahmen des Entwurfs ist der Künstler zuständig, sowohl was Design als auch Platzierung anbelangt. Die anfallenden Kosten für Sitzgelegenheiten sind Teil des Realisierungsbudgets.

 

Beinhaltet das Gesamtbudget von 450.000 Euro die Mehrwertsteuer?

Ja.

 

Wer trägt die Kosten für die Fundamente des neuen Brunnens, des Beckens, und der Verkabelung von Beleuchtungen und deren Zuleitungen? Soll im Gesamtbudget  450000,-€ auch das Fundament die Zuleitung für Wasser, Abwasser, Strom für Beleuchtung und Steuertechnik enthalten sein? Oder erfolgt das bauseits?

Die Kosten für die Fundamente des neuen Brunnens, des Beckens, und der Verkabelung von Beleuchtungen/Steuerung gehören in das Realisierungsbudget des Künstlers/der Künstlerin. Die Stadt stellt alle Medien (Strom- und  Wasseranschluss) bis zur Brunnenkammer und weiter bis zum Brunnenstandort zur Verfügung. Ebenso trägt sie die Kosten für die  Rohrleitungen für Druck-und Saugleitung bis zum Standort des Brunnen mit Wanddurchbrüchen.

 

Ich nehme ja an, dass die ursprüngliche Pflasterung auf dem Marktplatz erhalten bleibt, ist dann die Wiederherstellung der Pflasterung nach der Aufrichtung des Marktbrunnens auch aus dem oben genannten Gesamtbetrag zu entrichten oder erfolgt das bauseits?

Ja. Spritzwasserflächen sind auf das Brunnenbauwerk/Fläche zu beschränken, um das Auswaschen der Pflasterfugen zu verhindern. Die Verlegung des Marktpflasters erfolgt als ungebundene Variante.

Sonstige Fragen

Was ist im Winter vorgesehen, Abdeckung des Brunnens/Kunstwerkes; wer trägt die Kosten?

Auch wenn das Wasser im Winter abgestellt ist, soll der Brunnen als Kunstwerk wirken, so dass eine Abdeckung nicht erforderlich ist. Ansonsten bleibt es dem Künstler selbst überlassen, einen Abdeckungsvorschlag zu unterbreiten. Zusätzliche Mittel für eine Abdeckung stehen nicht zur Verfügung.

 

Wo können Scheinwerfer auf den Brunnen platziert werden, stehen dafür auch Dachkanten bereit? Wenn ja, welche und wo?

Die Stadt empfiehlt, dass auf ein Anstrahlen des Brunnens von benachbarten Gebäuden aus verzichtet wird. Ein eventuelles Beleuchtungskonzept sollte davon unabhängig entwickelt werden.

 

Wird ein Protokoll des Rückfragekolloquiums bereitgestellt?

Ja, das Frage-Antwort-Protokoll ist ab 01.07.2018 online abrufbar.

 

Wird der Brunnenanlage das Regelwerk DIN 31062 zugrunde gelegt?

Ja.

 

Welche Aktivitäten finden über das ganze Jahr verteilt am Platz für den Marktbrunnen statt: Zu welchen Zeiten, findet dort tatsächlich der Markt mit aufgebauten Ständen statt? Welche Bauten werden wo zwischenzeitlich errichtet?

Wochenmarkt:                          
Januar bis November: dienstags bis freitags, 9 - 16/17 Uhr, samstags, 9 bis 13 Uhr

Jahrmarkt:
jeden 1. Montag im Monat Februar bis November, 9 bis 16/17 Uhr

Chemnitzer Weihnachtsmarkt:
Freitag vor dem 1. Advent, 16 Uhr bis 23. Dezember, 10 bis 21 Uhr, der Aufbau beginnt am 10. November

Sonderveranstaltungen: 
„Hutfestival“, 3 Tage im Mai (25.5.)
Stadtfest, 3 Tage, letztes August­wochenende

Der Marktbrunnen soll ein zentraler Ort auf dem Markt sein. Die temporären Bauten für die diversen Märkte werden sich an diesem zentralen Ort orientieren. Insbesondere soll der Charakter des Chemnitzer Weihnachtsmarktes erhalten bleiben. Diesem Protokoll ist ein Lageplan des Chemnitzer Weihnachtsmarktes beigefügt. Die eingezeichneten Standorte 66 und 65 werden mit Realisierung des Marktbrunnens verlagert.

 

Wie wird die Anonymität gewahrt? Schicke ich meine Unterlagen dann einfach ohne Absender? Eine vorherige Anmeldung zur Teilnahme am Wettbewerb ist voraussichtlich nicht notwendig... oder doch?

Die Anonymität wird gewahrt, indem die Punkte 3.5; 3.9; und 3.10 der Wettbewerbsunterlagen befolgt werden.

 

Wird das Preisgeld und die Aufwandspauschale auf das Realisierungsbudgets des Brunnens (450.000 Euro) angerechnet?

Nein. Preisgeld und Aufwandspauschale werden zusätzlich gezahlt.

 

Muss der Künstler das Realisierungsbudget in Höhe von 450.000 Euro vorfinanzieren?

Nein.

 

Erhält der Künstler in Phase 2 die Gelegenheit, seine Arbeit vor der Jury persönlich zu präsentieren?

Nein, das ist nicht vorgesehen.

 

Ist die Sicherheit der Entwürfe bei Ausstellung in Phase 2 gewährleistet?

Ja, es wird Aufsichtspersonal bereitgestellt.

 

Reicht zur Einhaltung der Einreichungsfrist das Datum des  Poststempels?

Ja.

 

Erhalten alle Teilnehmer der Phase 1 und später in Phase 2 das Preisgerichtsprotokoll zur Jurysitzung persönlich zugesandt?

Ja, zusätzlich wird das Protokoll im Internet www.chemnitz.de/marktbrunnen veröffentlicht.

 

Sind größere Veränderungen in der Gestaltung des Marktes in den nächsten Jahren zu erwarten?

Nein.

 

Soll der Brunnen 24 Stunden betrieben werden?

Nein. Die Brunnen der Stadt werden individuell zwischen 9 – 22 Uhr betrieben, je nach anliegender Wohnbebauung und Spezifik des Brunnens.

 

Wann kann der Entwurf realisiert werden?

Das Gesamtbudget in Höhe von 450.000 Euro wird im Doppelhaushalt der Stadt 2019/2020 eingeordnet.

 

Wurden die Künstler aus den Partnerstädten der Stadt eingeladen, sich am Wettbewerb zu beteiligen?

Ja.

 

Sind die Entwürfe in Phase 1 (zwei A3-Blätter) in Hoch- oder Querformat einzureichen?

Beide Formate sind möglich.

 

Können die Fotos der Fotodokumentation und die Lagepläne auch in bearbeitbarer Form (z. B. in jpg, dxf)  zur Verfügung gestellt werden?

Ja. Wir stellen die Fotodokumentation zusätzlich im jpg-Format und ausgewählte Pläne zusätzlich in dwg und dxf-Format zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass alle Fotos und Lagepläne urheberrechtlich geschützt sind und Sie diese nur für diesen Wettbewerb verwenden dürfen. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht erlaubt.