Schnelleinstieg:


Aktuelle Pressemitteilungen

 

PRESSEMITTEILUNG 21 Chemnitz, den 12.01.2018

Chemnitz für Menschlichkeit

Presse-Einladung zum Vernetzungstreffen am 17. Januar 2018, 17.30 Uhr Weltecho

Am Mittwoch, dem 17. Januar, 17.30 Uhr treffen sich engagierte Chemnitzerinnen und Chemnitzer unter dem Motto „Chemnitz für Menschlichkeit“ im Weltecho, um über die aktuellen rechtsextremistischen Aktivitäten zu beraten. Es soll über die Situation in Chemnitz diskutiert und des Weiteren über gewaltfreie und kreative Gegenmaßnahmen gesprochen werden.

Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, an diesem Treffen teilzunehmen.

Die Stadt Chemnitz stellt sich den rechtsextremistischen Bewegungen seit 2008 offensiv mit einer kommunalen Handlungsstrategie, dem Lokalen Aktionsplan für Demokratie, Toleranz und für ein weltoffenes Chemnitz, entgegen. Es konnte breites ein Netzwerk zivilgesellschaftlicher Akteure aufgebaut werden, das sich kritisch mit der Situation in Chemnitz auseinandersetzt. Die Chemnitzer Zivilgesellschaft, die sich auf vielfältige Weise gesellschaftspolitisch engagiert, wird durch die Stadt Chemnitz und das Bundesprogramm „Demokratie Leben“ mit Fördermitteln unterstützt.

Veranstalter des Vernetzungstreffens „Chemnitz für Menschlichkeit“ ist das Netzwerk für Kultur- und Jugendarbeit e. V. als externe Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie Chemnitz.

 

Ansprechpartnerinnen:

Tina Kilian,
Externe Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie (PfD) Chemnitz,
Netzwerk für Kultur- und Jugendarbeit e.V.,
Karl-Liebknecht-Straße 19 , 09111 Chemnitz,
Tel. 037133716911,
E-Mail Tina.Kilian@jugendkulturbox.de

Ines Vorsatz,
LAP-Koordinierungsstelle bei der Stadt Chemnitz, Dezernat 3,
Sitz: Bürgerhaus Am Wall, Düsseldorfer Platz 1,
Tel. 0371 488-1934, Fax 0371 488-1993,
E-Mail: koordinierungsstelleLAP@stadt-chemnitz.de

Pressestelle
Stadt Chemnitz

Schnell-Links:


Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
4 Wochen anzeigenKalender - Wochenansicht und Monatsansicht umschalten