Schnelleinstieg:


Aktuelle Pressemitteilungen

 

PRESSEMITTEILUNG 344 Chemnitz, den 08.06.2017

Neues Kursprogramm der Volkshochschule Chemnitz erscheint am 19. Juni

Das neue Kursprogramm für das Anfang September beginnende nächste Semester der Volkshochschule Chemnitz ist bereits vor den Sommerferien ab dem 19. Juni auf www.vhs-chemnitz.de einsehbar. In den mehr als 840 Kursangeboten finden sich neben Kursklassikern auch neue spannende Formate und besondere Veranstaltungen zu aktuellen Themen der Stadt Chemnitz.

Anmeldungen sind ab dem 19. Juni 2017 sofort über das Online-Anmeldeformular auf www.vhs-chemnitz.de möglich oder zu den Öffnungszeiten des Servicetresens. Das gedruckte Heft zum Durchblättern wird am 14. August in der VHS Chemnitz, den Bürgerservicestellen und an allen bekannten Auslagestellen zum Mitnehmen bereit liegen.

„Den Schwerpunkt bilden in diesem Semester die Themen Inklusion, Internationalität und Europa“, sagt Grit Bochmann, Leiterin der VHS Chemnitz. „Diese Themen hängen eng miteinander zusammen und verkörpern ein Stück Volkshochschule. Unserer Bildungseinrichtung ist es wichtig, dass alle Menschen einen weitgehend barrierefreien Zugang zu den Bildungsangeboten haben. Deshalb entwickeln wir zunehmend inklusive Kursformate und planen beispielsweise im Herbst fünf Veranstaltungen mit einem Gebärdensprachendolmetscher und u.a. einen Kurs zum Erlernen der Blindenschrift. Wir legen auch großen Wert auf einen internationalen Know-how-Transfer. Unsere Dozenten kommen aus 34 Ländern der Welt, außer Australien sind bei uns alle Kontinente vertreten. Deshalb können Interessenten eine Fremdsprache direkt von muttersprachlichen Dozenten an der Chemnitzer Volkshochschule erlernen oder Kurse zu fernöstlichen Entspannungstechniken oder originaler internationaler Kochkunst buchen.“

Die Bewerbung der Stadt Chemnitz um den Titel Kulturhauptstadt 2025 bildet einen besonderen Schwerpunkt im kommenden Semester. Begleitend zu den Veranstaltungen der Stadt richtet die Volkshochschule u.a. drei Open-Air-Abende aus, die, wenn das Wetter es zulässt, auf dem Rosenhof stattfinden werden. Die kostenfreien Angebote sollen kurzweilig unterhalten und gleichzeitig aufklären: Was bedeutet die Bewerbung zur Kulturhauptstadt für Chemnitz? Welche Möglichkeiten hat Chemnitz? Bei Musik und kulinarischen Erlebnissen präsentieren Experten, wie Kultur und Gesellschaft die Stadtlandschaft prägen, wie sich durch historische Entwicklungen, durch die Politik und vor allem durch die Menschen, die dort leben, „Stadtkultur“ entwickelt.

Dazu werden auch drei Spaziergänge angeboten: durch die Innenstadt, über den Sonnenberg und über den Kaßberg/Schloßberg. Dabei werden Fragen aufgegriffen wie: Warum sind diese Stadträume so wie sie sind? Welche Brüche hat es beispielsweise auf der Straße der Nationen durch die DDR-Zeit gegeben? Welche Ideen zur Weiterentwicklung sind vorstellbar?

Durch die Vielseitigkeit der Volkshochschule gibt es aber auch ganz andere Angebote. Die Pädagogen der Chemnitzer Volkshochschule haben eine Reihe von „Do-it-youself“-Kursen entwickelt. In diesen Kursen erfahren die Teilnehmenden Wissenswertes zu Kochen und Backen, Schnitzen und Filztechniken, wie man alte Kleinmöbel professionell restaurieren kann oder wie heilwirksam bzw. giftig Pflanzen sein können. Eine erfahrene Konditorin zeigt, wie man kunstvolle Tortendekorationen aus Fondant mit originellen Verzierungen selbst herstellen kann. Neben dem „Gewusst wie“ steht hier immer auch der Austausch der VHS-Kurteilnehmerinnen und Kursteilnehmer untereinander mit auf dem Programm.

Neu ist sowohl „Do-it-yourself“ als auch das Mittagskursangebot „Self-Care mit der MELT-Methode“. Die MELT-Methode kommt aus den USA und ist eine spezielle Form der Faszien- Massage. Die Übungen werden mit kleinen Bällen durchgeführt. Sie fördern effektiv die Entspannung des Schulter-Nacken-Bereichs, beugen Rückenschmerzen vor und erhöhen die allgemeine Beweglichkeit des Körpers.

Abgerundet wird das Herbstprogramm durch maßgeschneiderte Kurse für Chemnitzer Unternehmen sowie die bewährten Sprachkurse. Im Deutsch- und Englischkursbereich bietet die VHS seit vielen Jahren Kurse von A1 bis C1 und Konversationskurse an. Für den Einstieg und zum Kennenlernen neuer Sprachen eigenen sich besonders die Informationsabende. Neue Sprachkurse im kommenden Semester sind irisches Gälisch, Persisch oder „Vietnamesisch für unterwegs“.

Die VHS Chemnitz besteht seit 1919. Im Jahr 2019 feiert sie ihr 100-jähriges Jubiläum. Die VHS Chemnitz liegt im Herzen der Stadt Chemnitz, direkt an der Zentralhaltestelle, an der Moritzstraße 20. Im TIETZ belegt die VHS Chemnitz als größter kommunaler Bildungsträger die vierte und fünfte Etage mit insgesamt 33 zumeist multifunktionalen hochmodernen Kursräumen. An der VHS Chemnitz sind 16 Mitarbeiter und mehr als 350 Lehrer aus über 30 Ländern beschäftigt. An ca. 35.000 Unterrichtsstunden haben mehr als 13.000 Lernende aus 68 Ländern teilgenommen (Jahresgesamt-Angaben 2016). Damit entspricht die Größe der VHS Chemnitz etwa einem dreizügigen Gymnasium.

Pressestelle
Stadt Chemnitz

Schnell-Links:


Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
4 Wochen anzeigenKalender - Wochenansicht und Monatsansicht umschalten