Schnelleinstieg:


Aktuelle Pressemitteilungen

 

PRESSEMITTEILUNG 328 Chemnitz, den 30.05.2017

Pläne zur Umgestaltung von Klosterstraße und Webergasse

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, Baubürgermeister Michael Stötzer, GGG-Geschäftsführerin Simone Kalew, WiC-Geschäftsführer René Brettschneider, CWE-Geschäftsführer Sören Uhle und Sven Hertwig, Standortkoordinator Rathaus Passagen haben heute Pläne für die Umgestaltung der Inneren Klosterstraße und der Webergasse vorgestellt.

Im Ergebnis der Bürgerbefragung „Stadtbummel 2025“ Ende des Jahres 2016 wurden die Chemnitzer nach Ihren Wünschen und Vorstellungen für die Innenstadt gefragt. Es hat sich herauskristallisiert, dass der Chemnitzer sich die Innenstadt als Treffpunkt sowie als Shopping- und Erlebnisort wünscht. Dabei spielen die Themen Kind und Familie, Gastronomie sowie Verweilzonen eine vordergründige Rolle. Gefragt nach einer „Kneipenmeile“ hat sich die Innere Klosterstraße mit ihrem Altbaucharme bei den Befragten hervorgetan.

Vor diesem Hintergrund plant die GGG die Innere Klosterstraße stärker gastronomisch zu entwickeln, weitere Cafés und Restaurants anzusiedeln und so eine Kneipenmeile in Chemnitz zu etablieren. Eine wesentliche Voraussetzung dafür ist der Umzug einzelner Gewerbetreibende von der Inneren Klosterstraße. Mit diesen Mietern wurde bereits gesprochen, das Konzept vorgestellt und so eine grundsätzliche Zustimmung zu den Planungen erzielt. In Verbindung mit den erforderlichen Umzügen soll gleichzeitig an der Webergasse ein Shoppingstandort entwickelt werden, der unter anderem mit einem Multilabel-Store ein neues Einzelhandelskonzept verfolgt.

Eine beim Deutschen Hotel und Gaststättenverband e. V. (DEHOGA) durch die GGG beauftragte Standortanalyse hat Potenzial für eine Kneipenmeile aufgezeigt und Erfolg bei einer konsequenten Umsetzung versprochen. Parallel hat die DEHOIGA Maßnahmen wie Außensitzplätze, Heizstrahler, die Ausweitung saisonaler Öffnungszeiten, Markisen, Kinderspielmöglichkeiten, WLAN oder ein Vermarktungskonzept empfohlen.

Darüber hinaus sind verschiedene weitere Maßnahmen zur Aufwertung geplant. So soll ein Wasserspiel auf dem Jakobikirchplatz installiert werden. Die Planungen dazu laufen derzeit. Mit der Umsetzung soll zu Jahresende begonnen werden, die Fertigstellung ist je nach Witterung im Laufe des kommenden Jahres geplant. Schon in diesem Sommer sollen zusätzliche Bänke zum Verweilen einladen. Weitere Ideen werden derzeit auf Realisierbarkeit geprüft.

 
Pressestelle
Stadt Chemnitz

Schnell-Links:


Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
4 Wochen anzeigenKalender - Wochenansicht und Monatsansicht umschalten