Schnelleinstieg:


Aktuelle Pressemitteilungen

 

PRESSEMITTEILUNG 303 Chemnitz, den 22.05.2014

Stadtrat bestätigt Spielplatzkonzeption 2025

Die  Spielplatzkonzeption 2025 hat der Stadtrat gestern beschlossen: Das Papier enthält Details dazu, welche kommunalen Spielplätze und Freizeitanlagen in Chemnitz erneuert, erweitert oder gegebenenfalls zurückgebaut werden. Gegliedert nach Stadtgebieten beschreibt es den Zustand einzelner Spielplätze und die konkreten Pläne der Stadt zu deren Fortbestand, Verbesserung oder gegebenenfalls zu einem Rückbau. 

Derzeit hält die Kommune 111 Spielplätze vor, sie erstrecken sich über eine Gesamtfläche von 18,1 Hektar. In jüngster Vergangenheit erhob das Grünflächenamt Fakten zum Zustand jeder einzelnen kommunalen Spielanlage und bewertete die Ergebnisse nach Aspekten des Stadtumbaus, der demografischen Entwicklung und unter dem Gesichtspunkt der Haushaltkonsolidierung.
 
Zudem verschaffte sich die Stadt in einer Bürgerbeteiligung im Spätherbst vergangenen Jahres ein Bild darüber, welche Spielplätze die Chemnitzer erhaltenswert oder gar für erweiterbar halten. Rund 600 Menschen beteiligten sich an der Befragung und gaben über 1800 Bewertungen zu Spielplätzen ab. In etwa 3300 Wertungen beurteilten die Teilnehmer die von der Stadt vorgeschlagene Entwicklung einzelner Spielplätze. Auch machten rund 800 Kommentare zu einzelnen Spielanlagen diese Bürgerbefragung so wertvoll für die Stadtverwaltung.
Bürger entschieden also im Vorfeld der nun beschlossenen Konzeption über das Spielplatzangebot ihrer Stadt mit.
 
Für Spielplätze stehen im Entwurf des städtischen Haushaltes für 2014 Mittel in gleicher Höhe wie in den Vorjahren zur Verfügung. Jedoch hat sich gezeigt, dass damit nicht alle vorhanden Spielplätze in einem zufrieden stellenden Zustand erhalten werden können. Um mit den vorhandenen Mitteln künftig auszukommen, plant das Grünflächenamt weniger Spielplätze als bisher zu unterhalten, diese aber in höherer Qualität und Attraktivität.
 
In die nun beschlossene „Spielplatzkonzeption 2025“ floss neben den Ergebnissen des Bürgerbeteiligungsverfahrens ebenso Sicht der Verwaltung ein.
Die Pläne sind auch ein Vorschlag des Amtes aus dem Verwaltungs- und Strukturkonzept, das den Ausgleich des städtischen Haushaltes bis zum Jahr 2015 vorsieht. Allerdings sind mit diesem Vorschlag keine finanziellen Kürzungen verbunden: Das Geld, das durch die Aufgabe alter oder aus Sicht der Verwaltung wenig genutzter Spielplätze frei wird, soll in die übrigen Anlagen investiert und damit deren Qualität erhöht werden.
 
Neben den 111 kommunalen Spielplätzen gibt es zusätzlich noch 300 privat betriebene Spielplätze in Chemnitz.
Pressestelle
Stadt Chemnitz

Schnell-Links:


Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
4 Wochen anzeigenKalender - Wochenansicht und Monatsansicht umschalten