Schnelleinstieg:


Aktuelle Pressemitteilungen

 

PRESSEMITTEILUNG 784 Chemnitz, den 17.12.2013

Halbzeit beim Schulhausbauprogramm der Stadt Chemnitz: 18 der 21 Maßnahmen wurden in 2013 begonnen

Im Frühjahr 2014 ist Start für Generalsanierung der Grundschule Rabenstein sowie für Sanierungsmaßnahmen in der Josephinen-Oberschule und der Unteren Luisen-Schule

Für die zügige Umsetzung des Schulhausbauprogrammes der Stadt Chemnitz konnten in 2013 die umfangreichen Arbeiten an bereits 18 der insgesamt 21 in das Förderprogramm Schulhausbau aufgenommenen Schulen begonnen werden. Hierfür wurden durch den Bereich Gebäudemanagement und Hochbau der Stadt Aufträge an über 60 Ingenieur- und Planungsbüros vergeben. Darüber hinaus konnten bisher insgesamt 177 Vergabeverfahren für Bauleistungen durchgeführt werden. Bereits zwei Drittel der Bauleistungen sind damit an Firmen vergeben worden; die übrigen Vergaben erfolgen im Zeitraum Anfang bis Mitte 2014. Bei den angelaufenen Maßnahmen wurden bereits Leistungen in Höhe von 2,5 Millionen Euro umgesetzt. 

Die drei jetzt noch ausstehenden Schulhausbaumaßnahmen betreffen die Grundschule Rabenstein, die Josephinen-Oberschule sowie die Untere-Luisen-Oberschule:
Im Frühjahr 2014 wird die Sanierung der Grundschule Rabenstein starten. Hier steht die Generalsanierung des Schulgebäudes und der Sporthalle einschließlich Außenanlagen im Programm. Investiert werden reichlich 4,63 Millionen Euro, davon sind 1,76 Millionen Euro Fördermittel. Bei dieser Maßnahme wurde im Vorfeld ein Vergabeverfahren für die Planungsleistungen durchgeführt. Das Verfahren ist zwischenzeitlich abgeschlossen und bereits ein Planungsbüro mit der weiteren Planung beauftragt.
 
Auch die zwei weiteren Schulhausbaumaßnahmen werden im Frühjahr 2014 beginnen können:  Für die Josephinen-Oberschule konnte die Baugenehmigung Anfang Dezember erteilt werden. Die Baumaßnahme umfasst Brandschutzmaßnahmen sowie die Errichtung eines zweiten baulichen Rettungsweges. Investiert werden 800.000 Euro, davon sind rund 315.000 Euro Fördermittel. Bei der geplanten Baumaßnahme Untere Luisen-Oberschule wird mit einer Entscheidung durch die Landesdirektion im Januar 2013 gerechnet und damit das Ziel der Stadt, die Baumaßnahme bis Ende 2014 zu realisieren, nicht gefährdet. Investiert werden hier für Brandschutzmaßnahmen und die Errichtung eines zweiten baulichen Rettungsweges 600.000 Euro, davon sind knapp 240.000 Euro Fördermittel.
 
Hinweis: Zum Start der Baumaßnahmen in den drei Schulen wird jeweils zeitnah zum Baubeginn noch gesondert mit einer Pressemitteilung informiert.
 
Fortsetzung des Schulhausbauprogramms in den Jahren 2015/16: Aktuell werden durch die Verwaltung in den nächsten Tagen insgesamt acht Entwurfsplanungen für in den Jahren 2015 bis 2016 vorgesehene Baumaßnahmen zur Beantragung von Fördermitteln bei der Sächsischen Aufbaubank eingereicht. Grundlage für diese Bau- und Sanierungsmaßnahmen ist der durch den Stadtrat Chemnitz in seiner Sitzung am 16. Oktober 2013 gefasste Grundsatzentscheid (B-238/2013), mit dem das Schulhausbauprogramm in den Jahren 2015/16 mit einem Investitionsrahmen von 37 Millionen Euro fortgesetzt werden kann.
 
Die Verwaltung wurde mit Vorbereitung und Planung der Maßnahmen beauftragt - dies betrifft folgende Schulen:
 
  • Sanierung Grundschule Borna
  • Erweiterung der Josephinen-Oberschule am Standort Agnesstraße
  • Teilsanierung des BSZ für Technik III – Richard-Hartmann-Schule
  • Teilsanierung der Sprachheilschule Ernst Busch
  • Teilsanierung des Abendgymnasiums
  • Sanierung der Rosa-Luxemburg-Grundschule
  • Sanierung der Flemming-Grundschule
  • Sanierung des Sportinternats.
 
Schulhausbauprogramm der Stadt Chemnitz: Das Sanierungsprogramm der Stadt für Schulgebäude über die Jahre 2013 und 2014 hat ein Investitionsvolumen von rund 40 Millionen Euro. 24 Millionen Euro davon investiert die Stadt als Eigenanteil.
Fortgesetzt wird das Schulhausbauprogramm durch den o. g. Grundsatzentscheid des Stadtrates in den Jahren 2015 bis 2016 mit einem Investitionsvolumen von 37 Millionen Euro.
 
Das Sonderprogramm Schulhausbau wurde in 2012 das Pilotprojekt des Bürgerhaushaltes der Stadt Chemnitz: Bürgerinnen und Bürger konnten dabei auf einer Online-Plattform über die Prioritätenliste für die Sanierungsvorhaben an Chemnitzer Schulen mitbestimmen, die letztlich für das Förderprogramm des Freistaates angemeldet wurden.
Pressestelle
Stadt Chemnitz

Schnell-Links:


Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
4 Wochen anzeigenKalender - Wochenansicht und Monatsansicht umschalten