Schnelleinstieg:


Aktuelle Pressemitteilungen

 

PRESSEMITTEILUNG 520 Chemnitz, den 05.09.2012

Symbolischer Spatenstich an der Zschopauer Straße

Oberbürgermeisterin Ludwig: Stadt investiert in Verkehrsprojekt 20 Millionen Euro

Heute Vormittag haben die Chemnitzer Oberbürgermeisterin, Barbara Ludwig und Roland Werner, Staatssekretär im sächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, ,den symbolischen Spatenstich zum Ausbau der Zschopauer Straße (B 174) zwischen Südring und Gornauer Straße vollzogen.
Wegen der stetig steigenden Beanspruchung der Bundesstraße durch den Schwerlastverkehr in Richtung Tschechien hatten Land und Kommunen seit 1990 deren Ausbau abschnittsweise in Angriff genommen. Im letzten Jahr hat die sächsische Straßenbauverwaltung mit dem Bau des Teiles zwischen Chemnitz und Gornau begonnen. Die Stadt Chemnitz selbst ist Baulastträger der Zschopauer Straße, die den Abschnitt Chemnitz – Gornau und den Südverbund Chemnitz verbindet. Dieses derzeit noch zweispurige Stück soll nun bis Ende November 2014 auf vier Spuren verbreitert werden.  Die Baukosten für den jetzt anstehenden vierspurigen Ausbau eines 908 Meter langen Abschnitts der B 174 zwischen Südring und Bergfrieden betragen 20 Millionen Euro. 5,2 Millionen Euro sind als städtischer Anteil vorgesehen. Für Ende November 2014 ist die Verkehrsfreigabe geplant.

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig: „Unser Ziel bei der Realisierung dieses Großprojektes  ist eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur als wichtiger Standortfaktor für die regionale Wirtschaft. Die B 174 ist  dafür eine wesentliche Verkehrsader für Chemnitz, die Region und bis in unser Nachbarland Tschechien.“  

Der Ausbau der Trasse ist auch deshalb so dringlich, weil Prognosen mit einen Anstieg der Zahl von Kraftfahrzeugen pro Tag von derzeit 25.000 auf 34.000 Kraftfahrzeuge rechnen. Im zweispurigen ‚Nadelöhr’ zwischen Südring und Gornauer Straße steckt der Schwerlastverkehr wie auch die Pendler nahezu täglich im Stau.  Die Ertüchtigung der Bundesstraße wird ihnen Zeitersparnis bringen. Mit  dem Ausbau der B 174 innerhalb unserer Stadtgrenzen sollen die Verkehrsströme künftig über den Südring abgeleitet und an das überregionale Netz der Autobahnen A4 und A 72 angeschlossen und verteilt werden.    

Ende 2014 soll der Verkehr auf vier Spuren rollen
Neben der Fläche, auf der heute der symbolische Spatenstich vollzogen wurde, soll in den nächsten Monaten ein Regenrückhaltebecken mit einem Volumen von 460 Kubikmetern entstehen.  Außerdem umfasst das komplexe Verkehrsbauprojekt zwischen Südring und Gornauer Straße den Bau von Geh- und Radwegen. Auch sind Nebenstraßen anzuschließen und  Lärmschutzwände von bis zu fünf Metern Höhe sollen entstehen. Darüber hinaus finden umfangreiche Kanalarbeiten und Maßnahmen zur Entwässerung statt, die teilweise in bis zu sechs Metern Tiefe erforderlich sind. Außerdem sind Kabel und Schutzrohre sowie Trinkwasser- und Gasleitungen  zu verlegen. 
Da es um diese Baustelle keine leistungsfähige Umleitung gibt, müssen alle Arbeiten so ablaufen, dass der Verkehr ohne große Einschränkungen zweispurig an der Baustelle vorbeifahren kann. 

Service für betroffene Anlieger
Im Zuge der jetzt beginnenden Bauarbeiten richtet das Tiefbauamt für Anlieger der Zschopauer Straße  einen Service ein: Immer mittwochs von 15 bis 17 Uhr können Bürger Anliegen, die mit diesem Straßenbau-Vorhaben zusammenhängen, im Büro der Bauleitung, Zschopauer Straße 311, vorbringen und besprechen.

Pressestelle
Stadt Chemnitz

Schnell-Links:


Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
4 Wochen anzeigenKalender - Wochenansicht und Monatsansicht umschalten